Die erste Brut von Merlin und Sky im Januar 2009

Ei Nr. 1 2 3 4 5 6 7
gelegt 19.1. 21.1. 23.1. 25.1. 27.1. 29.1. 31.1.
geschlüpft 6.2. 8.2. 9.2. 12.2. 14.2. 16.2. 18.2.
Geschlecht Hahn Hahn Henne Hahn Hahn Henne? Hahn
Name Calimero* Chewi Luna* Teddy* Filou* Lemon Pepper
Farbschlag DF Sp
weiß GG
AS Sp
Op blau
Sp grau
GG
Op Violett DF AS Sp
grau
DF AS Sp
blau GG
AS grau
* Diese Küken haben wir behalten.
Unter "Düsselwellis" könnt ihr sie nach der Jugendmauser sehen.
Chewi hat ein schönes Zuhause bei einem anderen jungen Welli gefunden.
Lemon und Pepper durften bei einem welli-begeisterten 10-jährigen Mädchen einziehen.

10.2.2009: Die ersten beiden Küken (2 und 4 Tage alt)
12.2.2009: Die Eltern kümmern sich gemeinsam um die ersten vier Küken.
Sky lässt Merlin immer mit in den Brutkasten und der Vater hilft beim Ausbrüten und Wärmen der Küken.
Das ist nicht die Regel, meist macht die Henne im Brutkasten alles alleine, zumindest am Anfang.
Der Job des Hahns ist zunächst nur, Futter zu suchen und die Henne aus seinem Kropf weiterzufüttern.
14.2.: Viel Frischfutter brauchen die Eltern, damit die erste "Kropfmilch" für die Küken die richtige Konsistenz und viele Nährstoffe hat. Die Eltern futtern pro Tag ein Vielfaches von ihrem normalen Bedarf. Besonders viel Möhrengrün, Basilikum und Keimfutter mit Eifutter gemischt wird verputzt.
14.2.: Gegenseitiges Wärmen. Die Federkiele kommen schon heraus.
15.2.: Luna (Küken 3, 6 Tage alt) wird beringt und beißt Saro schon mal freundschaftlich in den Finger -
ein erster Hinweis, dass es nur eine Henne sein kann?!
15.2.: Luna hat deutlich dunkle Federkiele.                                          16.2.: Wir sind schon 6!
Merlin füttert schon die älteren Küken (hier Calimero) mit!                              22.2.: Gut gefüllte Kröpfe
22.2.: Alle Küken sind schon da!                        Teddy (K4, 13 Tage) wird Opalin wegen des weißen Flaums).
22.2.: Calimero (K1) - 2 Wochen 2 Tage alt
22.2.: Chewi (K2/ 2 Wo.) wird ein Schecke wegen der weißen Flügelenden und Opalin wegen des weißen Flaums.
22.2.: Luna (K3/ 13 Tage), ihr grauer Flaum zeigt: sie ist nicht opalin. Das Gelbgesicht deutet sich schon an.
1.3.: Die ganze Kinderschar im Nistkasten (14 bis 26 Tage alt)
1.3.: Die ältesten 4 Küken (3 bis 4 Wochen alt), von links: Teddy (K4), Calimero (K1), Chewi (K2), Luna (K3)
Bei Teddy sieht man schon deutlich die normale Zeichnung, bei Chewi und Luna die Spangle-Zeichnung.
1.3.: Bei Teddy (20 T.) sprießen die Federn aus den Federkielen. Calimero, Chewi versteckt sich unter der Hand.
1.3.: Chewi und Luna. Lunas Gelbgesicht ist gut erkennbar, die Nase verrät sie als Henne.
1.3.: Links: Chewi und Luna. Luna bekommt eine perfekte Spangle-Zeichnung - sie wird eine Schönheit!
Rechts: Oben Filou (K5), unten Lemon (K6). Lemons Gelbgesicht und gelber Überhauch zeigt sich gut.
7.3.: Gute 4 Wochen sind wir alt und interessieren uns schon sehr für die Wellis da draußen...
7.3.: Chewi ist gut abgefüttert (siehe Kropf).                             Luna. Interessant - diese Welt!
7.3.: Kuscheln mit Luna.                            Nesthäkchen Pepper (K7/ 3 Wochen alt) - ein ganz Süüüßer.
7.3.: Filou (K5/ 3,5 Wochen)                 Lemon (K6/ 3 Wochen)
11.3.: Prima Aussicht von hier oben. Wie kommt man denn da runter? (K1, K2, 5 Wochen)
11.3.: Turnen auf Saro
11.3. Hier sind wir sicher!                                        Privataudienz: Wozu, sagtest du, sind die Flügel da???
11.3.: Bin ich nicht ein Wunderschööööner? Und total Süüüüßer? Und zahm auch noch!
11.3. Auch Chewi genießt...                    Filou in seiner Handhöhle.
11.3.: Und wir lernen spielen - hach ist das alles aufregend...
11.3.: Der eine liebt Gitterbällchen, der andere...
11.3.: Pepper "steht" total auf Filou!!!
11.3.: Lemon wird auch schick mit seinem GG und blauen Bürzel.         Hmmmh lecker Eifutter.
15.3.: Calimero (6 Wo) und Teddy (5 Wo) kuscheln sich verschmust in die Hand.
21.3.: Luna (6 Wo) hat eine wunderschöne perfekte Spanglezeichnung und eine tolle Farbkombination.
Das Gelbgesicht und ein gelber Überhauch über das Gefieder werden nach der Jugendmauser kräftiger werden.
21.3.: Achtung! Bereitmachen fürs Familienportrait! Alles, was schon auf der Stange sitzen kann, antreten!
21.3.: Müde Küken kurz vorm Schlafengehen.... Filou "liegt" gern auf der Stange...
22.3.: Die fünf "Großen" (5,5 - 7 Wochen alt) sind schon selbständig und kommen sehr gern zu uns, besonders natürlich, wenn es sowas Leckeres gibt wie halbreife Silberhirse (aus der TK aufgetaut) oder Basilikum.
22.3.: Spielen und Schmusen - hier mit unserer Freundin Jasmin. Teddy ist besonders keck...
22.3.: Pepper, der Jüngste (5 Wo), ist ein stolzer Hahn geworden. Luna vernascht auch gern Gitterbällchen.
22.3.: Die jüngsten beiden (5 Wo) brauchen noch ein paar Tage bis zur Selbständigkeit.


Zurück zu den Themen