Bruten November 2009

Die folgenden Pärchen wurden am 30. August 2009 zusammengesetzt
und begannen ihre 2. Brut am 4.11.2009:



Zuchtbox 3 Angesetzt am: 30.8.2009     2. Brut
Hahn:
Miró

Farbschlag:
Opalin Hellflügel
Dunkelblau EGG 2 (1f.)
R a i n b o w

Vergrößerung ? Bitte Bild anklicken !

Vergrößerung ? Bitte Bild anklicken !
Henne:
Sunny

Farbschlag:
Zimt Opalin AS
Hellblau-Violett

Küken Nr. 1 2 3 4 5 6 7 .
gelegt 4.11. 6.11. 8.11. 10.11. 12.11. 14.11. 19.11. .
geschlüpft 22.11. 23.11. 26.11. 27.11. 30.11. 1.12. 6.12. .
Geschlecht Hahn Henne Henne Hahn? Hahn Henne? Henne .
Farbschlag Op Sp
Blau-violett GG
Op Sp
Blau-violett GG
Op AS
Blau-violett GG
Op Sp
Blau-violett GG
Op Sp
Blau-violett GG
Op
Blau-violett GG
Op AS
Blau-violett GG
.

30.11.: Sunny´s erste vier Küken sind da!


6.12.09: Mit sieben ist die Mannschaft komplett, das letzte Küken ist heute
geschlüpft - wenn´s ein Hahn wird, wäre "Nikolaus" doch ein schöner Name!
Die ersten drei werden richtig gut farbig. K1 und K2 werden Spangle mit GG und kräftig blau.
K3 wird wie die älterne beiden kein Schecke. K4 wird ein Schecke.



12.12.09: Es wird richtig bunt!
Bisher sehen wir bei allen Küken Opalin Spangle und Gelbgesicht, Körperfarbe Blau bis Violett.
Nr. 1 (3 Wo.) wird ähnlich wie unser Matisse und sehr violett.
Nr. 2 ähnelt Nr. 1 sehr, geht farblich etwas mehr in Richtung seines Vaters.
Nr. 3 wird ein Opalin Australischer Schecke Spangle Blau GG - und richtig schön!
Nr. 4 und 5 werden ähnlich wie Nr. 1 und 2.
Nr. 6 könnte ein normal gezeicneter Op AS GG Blau werden, also ähnlich wie unser Caruso.
Nr. 7 Unser "Nikolaus" (1 Wo.) ist als einziger noch nicht näher erkennbar.

Wie schon bei der ersten Brut hat Sunny auch dieses Mal ihren Küken wieder den Flaum ausgerupft. Sieht doof aus, wächst aber unter dem kommenden Obergefieder wieder nach. Die Küken werden bei Abgabe wieder ok. sein, so wie letztes Mal. Damit nichts Schlimmeres passieren kann, haben wir ihre beiden Jüngsten heute Sky untergelegt, und lassen Miró die 5 ältesten alleine weiter füttern. Sunny ist seit heute früh kurzzeitig in einem separaten Käfig, denn diese Nacht haben ihre Küken gefiepst, so dass wir befürchten, sie könnte auch an den Oberfedern rumknabbern - das wäre schlimm . Leider sind das so die Probleme, die auftreten können. Um ein Risiko zu vermeiden, kann es sein, dass wir Sunny in Zukunft nicht mehr brüten lassen - so traurig das ist, denn die Küken sind von diesem Paar einfach nur genial schön und werden sehr zutraulich.

Links Nr. 2 (19 Tage), rechts Nr. 3 (16 Tage)


Links Nr. 4 (15 Tage), Mitte Nr. 3 (16 Tage), rechts Nr. 1 (20 Tage)


20.12.2009:
Nachdem wir die Mutter Sunny vor 8 Tagen entfernen mussten, legten wir die 3 jüngsten Küken mit zu Skys 5 Küken in den Nistkasten, wo sie problemlos mit versorgt werden. Miró gibt als Single-Vater absolut alles und versorgt die vier ältesten hervorragend - ein Glück!
Leider stellte sich bei näherer Begutachtung heraus, dass Sunny in besagter Nacht auf Nikolaus doch schon mehr gerupft hat als vermutet. Sie hat dem ältesten Küken, das auf dem letzten Foto vom 5.12. schon voll mit diesem tollen Leuchtendblau auf dem Rücken und Bürzel unter den Flügeln befiedert war, dort sämtliche Federn ausgerissen. Eine kleine Stelle ist auch auf dem linken Flügel gerupft. K2 rupfte sie an der gleichen Stelle etwas weniger, K3 noch eine Cent-große Stelle, die anderen sind unversehrt. Uns selbst ist das zum ersten Mal passiert, und soweit wir es in Erfahrung bringen konnten, wächst das Gefieder höchstwahrscheinlich langsam wieder nach.
Das bedeutet leider, dass wir Sunny nie mehr brüten lassen werden, wirklich schade, wenn man diese prachtvollen Küken sieht! Das sind wirklich Farben, wie wir sie genau so noch nirgends gesehen haben, vor allem diese Supermischung aus Karibikblau mit Violett und 2 verschiedenen Gelbgesichtern (AGG1 und EGG).
Wir hoffen doch sehr, dass sich Abnehmer für K1 und K2 finden, die den Schönheitsfehler tolerieren können, wir wenden uns diesen besonders intensiv zu.

Hier die vier Ältesten zusammen im Nistkasten (links hinten Küken 1):

Küken 1 (4 Wochen): Man sieht die kahle Stelle durch die Flügel,
doch ist dieser Hahn bildhübsch und charakterlich wunderbar!
Kräftiges Violett mischt im Opalin-Dreieck und in den Flügeln mit.

Der gerupfte Rücken und Bürzel, man sieht aber durch die Haut neue dunkle Federkielansätze durchschimmern, das lässt hoffen... Immerhin regeneriert sich das Daunengefieder schnell wieder.


Küken 2 (4 Wochen): Sehr zutraulich und neugierig, voll das Karibik-Blau von Miró.



Die gerupfte Stelle am Rücken ist kleiner und wird bis zur Abgabe wenig zu sehen sein.

Küken 3 (3,5 Wochen): Ein total schöner Spangle-Schecke mit Gelbgesicht.
Auf dem rechten Flügel etwas weniger Zeichnung als auf dem linken.


Küken 4 (23 Tage): Kräftiges Violett bis Karibikblau und knalliges GG - auch in den Flügeln - vermutlich AGG 1.


Küken 5 (20 Tage): Reine leuchtende Farben.
Spangle-Zeichnung sehr hell.


Küken 6 (19 Tage): Normale Zeichnung! Wird ähnlich wie unser Caruso, evtl. aber Henne.


Küken 7 (14 Tage): Nikolaus(a) - wird ein heller Schecke.




25. und 26. Dezember 2009:
Die ältesten drei können fliegen und lernen fleißig, alleine zu fressen.


Küken 1, knapp 5 Wochen alt. Sein Gefieder wächst perfekt nach! Er wird bald wieder vollkommen in Ordnung sein. Ein sehr zutraulicher Hahn, wunderschöne helle Spangle-Flügel, der Bürzel wird leuchtend kobaltblau, sehr reines Opalin, Rücken und Halsbereich deutlich violett überhaucht - ein toller Düsselwelli!



Küken 2,knapp 5 Wochen: Sehr ähnlich wie Küken 1, jedoch eine Henne und farblich etwas weniger violett und mehr Miró-Farbe. Ebenfalls sehr zutraulich. Auch bei ihr ist der Federschaden schon so gut wie weg.



Küken 3, gute 4 Wochen alt. Ein wunderschöner Schecke, wahrscheinlich Henne, mit Mirós Blau und Gelbgesicht.




Küken 4, 4 Wochen, evtl. Hahn: Ein farblich sehr intensiver Spangle-Schecke mit kräftigem Violett-Anteil, starker Miró-Farbe und butterblumengelbem Gelbgesicht und viel Gelb in Flügeln und Schwungfedern, vermutlich AGG 1.




Küken 5, 3,5 Wo. Hahn. Ein Spangle mit ausgesprochen hellen Flügeln und sehr klaren Farben mit leuchtendem Blau.




Küken 6, 3,5 Wo. evtl. Henne. Ein absolutes Abbild von unserem Hahn Caruso, sehr farbintensiv, vermutlich AGG 1. Wird sich nach der Mauser mehr ins Grünliche verfärben.



Küken 7, 19 Tage: Unser Nikolaus wird definitiv eine Nikolausa! Diese Scheckin wird dem Küken 3 sehr ähnlich, allerdings werden ihre Flügel nur im Schulterbereich Zeichnung haben und ansonsten weiß mit zitronigem Überhauch werden. Auch eine supersüße Maus!




29.12.2009: Küken 4, 33 Tage alt.
Ein Pracht-Welli mit toller Statur und einem unheimlich süßen Gesicht. Nach der Jugendmauser wird er einen sehr leuchtend gelben Kopf haben, wobei das Gelb in Schultern, Flügel und Brust "auslaufen" kann (typisch für das vermutliche AGG 1). Dadurch wird er noch farbintensiver und bekommt im Oberkörper einen leuchtend-grünlichen Überhauch. Dieser Schatz ist noch etwas zurückhaltend, doch fasst er schnell Vertrauen und kommt auf die Hand, wenn man ihm Zeit dazu lässt.





29.12.2009: Küken 7, 23 Tage alt.
Unser Nesthäkchen "Nikolausa" entwickelt sich zu einer absoluten Schönheit, sie hat die schönsten Zeichnungsmerkmale harmonisch in sich vereint und ist noch dazu aufgeweckt, neugierig und völlig angstfrei - einfach klasse.
Sie hat weiße Flügel und Bauch mit dem zitronigen Überhauch wie Calimero, einen leuchtend karibikblauen Bürzel, "Kragen" und "Lätzchen" auf der Brust und ein wenig normale Zeichnung oben auf den Schultern. Ihr süßes Köpfchen wird leuchtend zitronig wie der ihres Vaters (genauso wie Calimero).





1.1.2010: Küken 4, 5 Wochen
In Natura sieht dieser Silvesterknaller, wie ein Hahn aus, auf dem Foto kann man auch Henne vermuten. Also sicher sind wir immer noch nicht. Auf jeden Fall wird er wunderschön!





1.1.2010: Küken 5, knapp 5 Wochen
Dieser unglaublich hübsche Hahn hat ein super-sonniges Gemüt, ein echter Genießer, zutraulich und völlig eins mit sich und der Welt.








1.1.2010: Küken 6. 4,5 Wochen alt.
Die Nasenhaut verrät immer noch nicht eindeutig, ob Hahn oder Henne.
Auf jeden Fall kann der Schatz fliegen und macht schon eine richtig gute Figur, wird aber auch immer noch gern in der Hand gekuschelt...





13.1.2010: Die letzten drei Küken akklimatisieren sich in dem Absetzkäfig.
Am Samstag Nachmittag (16.1.) werden sie von ihren Bestellern abgeholt!




13.1.2010: Küken 5, gute 6 Wochen alt, hat sich zu einem stattlichen Jung-Hahn entwickelt. Sein Blau ist wirklich "strato" und man sieht auch den leichten Violett-Hauch im Hals-Nacken-Bereich, dazu bilden die hellen Flügel einen tollen Kontrast. Er wird gemeinsam mit Küken 6 ausziehen. Er ist zutraulich und verspielt, knabbert z. B. gern am Pulloverärmel, doch ist er nicht so der Draufgänger wie sein nächstes Geschwisterchen.


13.1.2010: Küken 6, gute 6 Wochen alt, ist eine absolute Farb-Granate - sein Rücken ein Strauß an Farben - besonders klasse dieser intensive violette Schimmer im Schulter-Nacken-Hals-Bereich. Nach der Mauser wird er NOCH kräftiger in den Farben... Das Geschlecht ist noch nicht hundertprozentig sicher, wir tippen auf Henne, obwohl: der Charakter spricht mehr für Hahn (?): sehr verspielt und zutraulich - manchmal tobt er geradezu, besonders wenn man ihm ein Gitterbällchen unter den Schnabel hält...


13.1.2010: Küken 7, 5-einhalb Wochen alt, Nikolausa hat den Kurznamen "Niki" bekommen und ist eine zarte Schönheit geworden. Inzwischen springt sie auch schon zutraulich zum Fressen auf die Hand - schneller als wir dachten, denn sie hatte als mit Abstand Jüngste außerhalb des Nistkastens nicht mehr die Geschwister als Vorbilder, um sich das Zahmsein "abzugucken". Seit Dienstag hat sie es aber zum Glück den beiden älteren in der Absetzbox schon schnell nachgemacht... Einfach großartig, wie leicht man das Vertrauen der Kükis in diesem Alter gewinnen kann!



Zuchtbox 4 Angesetzt am: 30.8.2009
Hahn:
Merlin

Farbschlag:
AS Spangle Grau
EGG

Vergrößerung ? Bitte Bild anklicken !

Vergrößerung ? Bitte Bild anklicken !
Henne:
Sky

Farbschlag:
Opalin Spangle
Violett

Küken Nr. 1 2 3 4 5 . .
gelegt 5.11. 7.11. 9.11. 11.11. 13.11. 15.11. 17.11. .
geschlüpft 22.11. 24.11. XXX 28.11. 30.11. 2.12. . .
Geschlecht Hahn Hahn XXX Hahn Hahn Henne . .
Farbschlag Df Sp weiß GG Df Sp Weiß XXX Op AS Blau GG Df Sp Mauve GG Op AS Sp Grau GG . .

30.11.: Sky´s erste drei Küken sind da!


6.12.: Sky hat fünf proppere Küken - und man kann nur sagen: Es wird blendend hell im Kasten - keine Zeichnung oder Körperfarbe in Sicht. K1 wird ein Df Spangle Weiß GG - genau wie unser Calimero, in jeder Brut ist einer dabei - jedesmal ein neuer Traum von einem Vogel! K2 wird eindeutig ein Df Spangle Schneeweiß (wie unsere Lilli). Bei den 3 jüngeren deutet sich ebensowenig Zeichnung an - ein Kasten voller Schneebällchen - teils gold-gepudert???


12.12.: Eine leuchtende Engelsschar wächst da heran... Cherubim und Seraphim, Gabriel und Raphael...
Hach da kriegt man vorweihnachtliche Gefühle... ;)))
K1 und K2 werden wohl doppelfaktorige Spangle, Nr. 1 mit GG, Nr. 2 schneeweiß, doch werden sie mindestens etwas Körperfarbe zeigen, denn ihre Bürzel werden farbig - das sieht besonders interessant aus.
Nr. 3, 4 und 5 werden Australische Schecken, jedoch mit geringen Zeichnungsanteilen, K3 und K4 werden auch GG und erhalten dadurch den schönen hell-zitronigen Überhauch wie unser Calimero, bei K5 ist es noch nicht erkennbar, ob mit oder ohne GG.





20.12.2009: Inzwischen ein echter Wuselkasten mit den 5 Engelchen plus die 3 Adoptivkinder von Sunny...


Küken 1 (4 Wochen): Calimero III.?
Aber mit einem außergewöhnlichen sehr pastelligen grünblauen Hauch an Bürzel, Brust und Unterbauch - genial!




Küken 2 (26 Tage): Doppelfaktoriger Spangle weiß - der Züchtertraum... ein sanfter Hahn!





Küken 3 (22 Tage): Ein supersüßer AS Spangle, bei dem jedoch die Spanglezeichnung nur sehr geringfügig angedeutet ist (nur auf dem rechten Flügel). Er ist sehr hell; durch seinen zitronigen Überhauch kommt die leuchtend blaue Körperfarbe toll zur Geltung!





Küken 4 (20 Tage): Ebenfalls ein Engelchen: Df Spangle AS, die Körperfarbe kommt erst noch richtig raus.



Küken 5 (18 Tage): Ein australischer Schecke mit interessanter Zeichnung auf den Schultern.




25. und 26. Dezember 2009: Die Engelchen wachsen allesamt zu absoluten Ausnahmeschönheiten heran.
Am liebsten würden wir sie alle behalten ;)))

Zunächst einmal unsere beiden ältesten (knapp 5 Wochen alt), die Shooting-Stars, doppelfaktorige Spangle-Hähne,
seit Weihnachten fliegen sie. Ihre einmaligen Farben kann man gar nicht mit der Kamera darstellen ...

Interessant: Genaus, wie der Calimero-ähnliche Hahn mit Gelbgesicht einen sehr hellen Anflug von grün-blau-perlmutt an Brust und Bürzel hat, so weist sein weißer Bruder dort einen silbrig-grau-perlmuttigen Anflug auf - einfach phänomenal! Und beide sind sehr sanft und zutraulich.



Küken 3, 4,5 Wochen, Hahn: Ein Farbschlag, den wir bei Sky und Merlin noch nie hatten, da sie selbst violett bzw. Mauve sind: Opalin Australischer Schecke Dunkelblau Gelbgesicht. Das Blau ist durch das GG unwahrscheinlich intensiv und leuchtet sehr schön. Zeichnung hat er nur sehr wenig, einen Anflug von Spangle.Ein ganz Süßer!















Küken 4, knapp 4 Wochen, Henne: Ebenfalls ein Hingucker: Völlig weiß mit zitronigem Überhauch, wenig Zeichnung am Kopf und einem dunkel-mauve-farbenen Bürzel. Vorne ist diese dezente Schönheit fast zeichnungsfrei bis auf kleine hellgraue Fleckchen am Unterbauch.





Küken 5, 23 Tage alt, Henne: Eine interessant gezeichnete Scheckin mit Silbergrau
und zartem zitronigem Überhauch - auch sie wird bezaubernd werden!





29.12.2009: Küken 4, 30 Tage. Sie ist offensichtlich auch ein doppelfaktoriger Spangle weiß GG so wie Calimero, denn außer einem kleinen Rest Wellenzeichnung am Kopf, (die nach der Jugendmauser noch bis zum Hinterkopf verschwindet) und ein wenig unter den Wangen, ist sie zeichnungsfrei. Sozusagen als Hingucker zeigt sie zusätzlich einen kräftig mauve-farbenen Bürzel und hat zwei kleine Fleckchen am Unterbauch, ansonsten wird sie von Statur und Farbe genau wie unser Calimero werden. Sie hat ein ausgesprochen sanftes Gemüt, ist sehr anschmiegsam und zutraulich und knabbert gerne an den Fingern, einfach ein süßer Engel...








1.1.2010: Küken 5, 30 Tage alt.
Diese silbergrau-weiße Dame hat ein so sanftes Gemüt und wird wunderschön mit ihrem zitronigen Überhauch durch das europäische Gelbgesicht. Ihre künftigen Besitzer haben sie "Mia" getauft.





Zurück zu den Themen