Bruten ab 25.8.2015


7.12.15


Inzwischen sind keine Düsselwellis mehr zur Abgabe frei. Aber es kommen bald schon wieder die nächsten - ab Weihnachten füllt sich die Jugendvoliere wieder langsam. Die ersten drei Nistkastenfotos sind seit eben im Forum zu sehen! Die neuen Gelege sind ausnahmslos sehr groß - drückt den fleißigen Eltern die Daumen, dass sie ihre große Kinderschar weiter so gut bewältigen - wirklich ein beachtlicher Job! Danach haben sie sich eine lange Pause verdient.

Die leer gewordenen Boxen werden erst im Januar wieder belegt. Jetzt im Dezember ist es gut für uns, mal ein paar weniger Boxen versorgen zu müssen...

Bis es hier wieder weiter geht, vergnügt euch bitte prächtig mit der neuen Fotostory "Pippos Vernaschung - oder: Wer zähmt hier wen?" ich hoffe, sie macht euch genauso viel Spaß wie mir das Fotografieren und Texten! ;) Link dorthin unter "News" oder direkt in der "Fotogalerie Themenfotos".



3.12.15


Erst mal eine interessante Info für die Düsseldorfer in eigener Sache: Die Rheinische Post war gestern bei uns und bringt am WE einen Artikel über unsere Zucht (Do oder Fr oder Sa) - falls es jemand lesen möchte. War ein tolles Erlebnis für uns, ca. eineinhalb Stunden waren ein Redakteur und Fotograf bei uns. Der Fotograf war total baff, dass er von jetzt bis gleich Fotos von uns mit den kleinen Stars auf unseren Händen hinbekam. Das hätte er sich viel schwieriger vorgestellt ;).

Jetzt zu den Düsselwellis: Aus der ersten Runde kommen bis zum 12./13. Dezember noch die letzten 7 Küken zur Abgabe. Ich stelle sie heute hier etwas genauer als sonst vor, da unsere nächste Vorbestellerin aus dem fernen Leimersheim sich ein Pärchen nach den Fotos aussuchen und dieses dann am 13. Dezember persönlich abholen möchte. Sobald das Pärchen ausgewählt ist, laden wir die nächsten Vorbesteller ein. Bitte beachten: Aus den folgenden Abgabe-Wellis können nur die Vorbesteller auswählen, die von uns diese oder nächste Woche angeschrieben werden!

Das Fotografieren war dieses Mal gar nicht so leicht... Warum? Weil die Jugendvoliere voller Düsselwelli-Frechdachse ist, die mich einfach nicht zum Zuge kommen lassen! Die, die ich gerade knipsen will, wuseln mir lieber auf Kopf und Schultern rum, meine Hände werden beklettert und benagt, und Kamera mit Objektiv gleich mit. Zum Glück war Saro teilweise dabei, so dass ich wenigstens ein paar gute Shots auf seinen Händen machen konnte.

Ich muss ganz ehrlich sagen, so durchgängig und ausnahmslos naturzahm waren unsere Youngsters selten. Man muss sie gar nicht zähmen im Sinne von ranholen, bitten, geduldig warten... Man braucht sich nur reinstellen, paar Sekunden warten, und dann schmückt sich der Weihnachtsbaum von selber ;)).
18 Jungvögel sind zur Zeit in der Jugendvoliere, von denen viele bei uns bleiben, denn auch die Anthrazit sind inzwischen teilweise schon dabei, die letzten kommen am WE dazu. Es ist die reinste "Belagerung". Futter ist als Lockmittel schon fast überflüssig.

Die nächsten Vorbesteller dürfen sich also auf besonders tolle super anhängliche Vögel freuen! Auch wenn sie jetzt alle aus der Blaureihe und nur noch einer mit Gelbgesicht dabei ist, so unterscheiden sie sich doch in so vielen Nuancen und bezaubern durch ihre fantastischen Charaktere. Ach, und übrigens: In Natura sind sie noch tauendmal schöner als ich das mit der Kamera hinkriege...

Ich stelle die Abgabe-Düsselchens als erstes vor - und dann zeige ich euch auch noch die Süßen, die hier bleiben und auf deren Nachkommen wir uns dann in 2016/17 freuen können. Eins stellen wir immer deutlicher fest: Sind die Eltern sehr zahm und entspannt, so werden es auch die Kinder - genau dieser Effekt zeigt sich gerade in der Jugendvoliere!

Alle, die jetzt leider erst mal nicht mehr mit Aussuchen an die Reihe kommen, können sich dennoch schon sehr freuen: Die Küken der zweiten Gelege sind schon bis zu drei Wochen alt, um den Jahreswechsel herum werden da schon wieder welche zur Abgabe kommen - Kinder von Sirius, Madonna, Lucy etc. , wer sie kennt, weiß, wie toll diese sind!



Erst mal zur Einstimmung...



Hähne zur Abgabe:

Küken 4 von Madonna und Da Vinci: - RESERVIERT
Opalin Hellflügel Weiß-Dunkelblau, kräftiger Halbstandard.
Ein sehr entspannter superzahmer Hahn, immer gut drauf und unterwegs.











In dem Napf da ist wohl was besonders leckeres drin?


Ej Kumpel rutsch mal - Spiel´ woanders mit Saro Stöckchenziehen!


Ja, schmeckt!


Küken 4 von Venezia und Nemo: - AUSGEZOGEN
Opalin Hellflügel Violett, kräftiger Halbstandard.
Ein superzahmer Hahn, lässt einen nicht in Ruhe, liebt Fingerkämpfchen ;)









Küken 1 von Lacrima und Polaris:
Dunkelblau, spaltet in TCB, Dreiviertelstandard.
Sehr entspannter zugänglicher Hahn, voll lieb. Spielt und turnt gern rum.
Auf dem zweiten Foto mit seiner Schwester.





Hennen zur Abgabe:

Küken 2 UND Küken 6 von Gala und Scotch (sehen fast gleich aus) - Küken 2 AUSGEZOGEN; Küken 6 RESERVIERT

Zimt Opalin Hellflügel Weiß-Dunkelblau, kräftiger Hansibubi.
Die Zeichnung ist hell-zimtfarben und gibt der aufgehellten Körperfarbe einen seidigen Perlmutt-Effekt. Der Weißfaktor hellt die dunkelblaue Körperfarbe stark auf und auch Wangenflecken und Kehltupfen sind so pastellig, dass der Kopf wie ein weißes Schneebällchen aussieht. Nach der Jugendmauser werden die Farben noch reiner und ausdrucksstärker. Auf den Fotos ist K2 zu sehen, denn K6 kommt erst am WE in die Jugendvoliere. K6 hat den gleichen Farbschlag, ist genauso zuckerschnutig süß, die Zeichnung ist nur einen kleinen Tick kräftiger.
Die süße Henne ist eine sehr liebe zutrauliche Zimtschnecke!







Küken 5 von Venezia und Nemo
- RESERVIERT
Zimt Rainbow Weiß-Hellblau EGG II, Halbstandard.
Ein absoluter Ausnahmevogel, man kann es nicht anders sagen. Die Kombination der Farbschlagsmerkmale ist wirklich exklusiv - wir sehen das so zum ersten Mal. Hier wird der hellblaue Rainbow durch den Zimt- und noch zusätzlich den Weiß-Faktor so verändert, dass eine Körperfarbe wie eine Perle entsteht, eine von diesen gräulichen, die in allen Facetten schillert. Da blitzen Hellblau, Zimt, Grau und das Gelb vom EGG II zusammen auf - und wir können nicht genau vorhersehen, wie sich diese interessante Mischung nach der Jugendmauser entwickeln wird - auf jeden Fall aber werden sich die Farben noch stark verändern und intensivieren, werden leuchtender und bunter werden! Ein elegantes Ü-Ei also.
Charakterlich ist diese Madam gar nicht zu toppen. Schwer vor die Linse zu kriegen, da ununterbrochen auf meinen Händen! Ständig in Habachtstellung, um wieder auf mir zu landen... Angstfreier geht nicht.















Küken 6 von Venezia und Nemo
- AUSGEZOGEN
Hellflügel Hellblau, Halbstandard.
Das Nesthäkchen von Venezia ist seit heute auch in der Jugendvoliere. Für die Fotos haben wir sie vorgestern mal kurz aus der elterlichen Zuchtbox raus geholt, war gar kein Problem! Das Schätzchen hat es sich dirket auf Saros Hand bequem gemacht, neugierig in die weite Welt gestaunt und sogleich mit Saro Freundschaft geschlossen. Kein Wunder, denn Venezias Kinderschar ist mega-naturzahm :). Sie ist sicherlich genauso zutraulich wie ihre Schwester Küken 5.
Wir haben den Nistkasten, als noch alle Küken drin waren, immer die "Maniküre-Kiste" genannt, denn man brauchte nur die Finger reinhalten und bekam von allen Küken die Nägel beknabbert ;).







Und jetzt noch ein paar schöne Schnappschüsse von der Familie "BLEIBT" ;))

Da sind die ersten Anthrazit-Nachzuchten! Alles Standards von Zora und Carla - das mal keiner behauptet, die wären irgendwie lazy oder unbeweglich, nööö, die sind ausgesprochen agil, verspielt und schaffen es sogar genauso wie die kleinsten, sich durch die beliebten Olympiaringe zu schlängeln - DAS "Must-have" für jeden Düsselwelli! Die Fotos beweisen es!

Zoras Küken 1: ein richtig knuddeliger Anthrazit mit Spangle-Zeichnung! Liebt Gitterbällchen...









Einer von Carlas Söhnen Dunkelblau - 1f Anthrazit





Und Carlas Tochter Opalin Dunkelblau - 1f Anthrazit





Jetzt Galas älteste Tochter, eine Zimt Opalin Violett AGG 2





Und Galas Küken 5, ein schöner dunkelblauer Rainbowhahn AGG 2







Lacrimas Küken 2 - insofern unser Stolz, weil wir hier erstmals einen TCB mit Gelbgesicht gezogen haben, gezielt mit EGG I, welches nicht ins Grünliche verläuft. Eine tolle Farbe! Und eine süße Diva :)









Eine süße Rainbow-Scheckin von Lucia in Hellblau







Eine sehr leuchtende kräftige Rainbow-Spangle-Henne von Lilli in Hellblau





Und zuletzt eine Bilderserie zur never-ending Story, sprich Saros Tobestunde mit Nicis Küken 1, eine wunderschöne hellblaue Rainbow-Henne, die man absolut nicht vom Körper kriegt... aber auch gut, wenn man etwas Hornhaut auf Finger und Nase hat...



































... und die Schwester, violetter Rainbow:







15.11.15


Gestern sind die ersten 8 Düsselwellis ausgezogen - es hat super geklappt, und alle haben sich Traum-Küken ausgesucht. Im Forum gibt es sogar schon das erste Feedback von Dany, super! Hier der Link dorthin: Clara und Campino

Und am Vormittag wurde von lieben Besuchern - Marion, Gabi und Nicole - fleißig in den Volieren und Nistkästen fotografiert, die megasüßen Bilder sind auch schon zum Teil hier im Forum zu sehen: Bruten ab August 2015

Nächste Woche gibt es etwas weniger Düsselwellis zur Abgabe, aber alle ausnahmslos wunderbare Schätzchen. In den Zuchtboxen drängt jetzt sehr viel nach draußen, vermutlich wird es danach also schnell voller... :)

Inzwischen haben viele Brutpaare schon wieder neue Gelege begonnen. Die ältesten fünf haben in der zweiten Runde schon die Gelege voll, und die ersten Küken schlüpfen bereits schon! In der Liste oben werden sie jedoch erst aufgeführt, sobald die ausgeflogenen Küken alle abgegeben sind.



9.11.15


Endlich sind wieder neue Fotos da! Heute frisch aus der Jugendvoliere. Eben waren wir drin und alle sind zu uns auf die Hand gekommen! Am Samstag werden einige davon abgegeben, und es bleiben auch einige bei uns. Derzeit gibt es viele Rainbows, aufgehellte Rainbows, Hellflügel, aufgehellte Hellflügel, Spangle und doppelfaktorige Spangle. Nächste Woche kommen noch Rainbow-Schecken und ein Rainbow-Spangle dazu. Sie sind alle so ein Traum :)))

Wenn hier mal länger nichts steht, empfehle ich euch, auch mal im Forum im Thema "Kommentare zur Düsselwellis-Hobbyzucht" -> "Bruten ab August 2015" vorbeizuschauen. Dort schreibe ich eher mal was zwischendurch zum Stand der Dinge, da es viel schneller und einfacher - und von überall aus - geht als hier die Homepage zu bearbeiten. Jetzt aber die Bilder, auf die ihr bestimmt schon ungeduldig wartet...:


1 - Laylas K1 - Hahn Spangle Dunkelblau EGG II



2-4 - Laylas K2 - Hahn Spangle Violett EGG II






5 - Laylas K3 - Hahn Spangle AS EGG II (Bleibt bei uns)



6-8 - Laylas K3 mit K4, seiner Schwester, df Sp EGG II K4 (bleiben beide)
machen immer Blödsinn zusammen...





9 - Laylas K6 - Henne Spangle Violett EGG II, die Jüngste, süßes Nesthäkchen



10,11 - Lucias K1 - Hahn Hf Hellblau GG, Zuckerschnute :)



12,13 - Seine Schwester K5 - Rainbow Hellblau GG, voll entspannt...



14 - Lucys K1 - eine entzückende Perlmutt-Rainbow-Henne in Violett-Aufgehellt



15 - Lucys K3 - Hahn, Opalin Hellflügel Violett



16,17 - Lucys K4 - Hahn, Perlmutt-Rainbow in Violett-Aufgehellt, bleibt bei den Düsselwellis...




18,19 - und die jüngste Schwester K5, klasse Rainbow Violett!





20,21 - Madonnas älteste Tochter K1, eine bildhübsche aufgehellte Op Hellflügel-Henne Dunkelblau





22,23 - Bruder K2, Op Hellflügel Knallviolett





24 - Madonnas Rainbow-Sohn K3, wunderbare Farbe, Dunkelblau, wird wie die älteren Geschwister Miró und Mia
und bleibt bei uns...



25,26 - Madonnas K4 - sieht genauso aus wie K1 - kriegt aber ´ne blaue Nase ;)





27-36 - Viele schöne Schnappschüsse bei Spiel, Spaß und Futtern :))
























2.11.15


Ein arbeitsreiches WE liegt hinter uns, die Jugendvoliere steht und einige bauliche Veränderungen in der Flugvoliere mitsamt Grundreinigung sind auch abgeschlossen. Es wurde höchste Zeit, denn in den älteren Bruten werden schon wieder neue Eier gelegt. Dementsprechend werden die befiederten Küken von ihren unerbittlichen Eltern nachdrücklich aus dem Nistkasten komplimentiert. Nix "Kuschelpädagogik" ;). Gestern noch liebevoll umsorgt, und morgen Tschüss... Und die Väter haben auch in der Zuchtbox schon ganz schön die ältesten Sprösslinge gejagt nach dem MottO: Such´ dir jetzt dein Futter selbst, aber nicht HIER... .Ja so ist das, kein Verzäll...

Also haben wir gestern Mittag gleich die ersten acht Küken - zwischen fünf und fünfeinhalb Wochen alt - in die Jugendvoliere gesetzt. Immer ein spannender Moment - auf einmal keine kleine Box mehr, sondern viel Platz! Keine Eltern, sondern nur noch ein Geschwister und viele neue Gesichter. Da heißt es, sich sortieren und orientieren und die Lage checken, fleißig Flugerprobung. Abends saßen sie dann schon zufrieden zusammen, lustigerweise noch überwiegend geschwisterpaarweise. Es sind jetzt die ältesten beiden von Lucy, Lucia, Madonna und Layla dort. Gefuttert hatten sie auch schon tüchtig, das Grundfutter, Aufzuchtfutter und die rote lockere Kolbenhirse waren weitgehend verputzt. Bald werden wir sie mit der leckeren halbreifen Hirse mal auf unsere Hand bitten. Nicole hatte gestern Abend schon das Vergnügen, als erste die Lütten in der Jugendvoliere zu bespaßen. Zunächst gaben sie sich alle schon sehr schläfrig - muss ja auch echt ein sehr anstrengender erster Tag gewesen sein - voll ausgepowert schliefen sie in Reih und Glied - aber der eine oder andere kam mit genug Geduld dann doch noch zu Nicole!

Im Moment ist leider kaum Zeit für Fotos. Im Laufe der Woche werde ich es mal versuchen, in der Jugendvoli ein paar Schnappschüsse zu ergattern. Mit den ersten Einladungen der Vorbesteller dauert es noch ein paar Tage, denn wir müssen erst noch entscheiden, welche der Früchtchen bei uns bleiben. Ihr glaubt nicht, wie schwer das ist. Es ist für uns mitunter das Schwerste überhaupt! ...



27.10.15


Diana hatte nur zwei Eier gelegt, beide unbefruchtet. Wahrscheinlich hat Diana ihren Zenit überschritten, es war ein letzter Versuch. Jetzt wird sie unter die "Rentner" gehen. Stattdessen haben wir ein anderes Anthrazitpaar in Box 3 eingesetzt: Die einjährige Ophelia mit Christos Sohn Monte.
Zwei weitere neue Paare gibt es in den Boxen 7: Sky Jr. und Janosch und in Box 11: Lea und Baltic.
Die zwei einzigen befruchteten Eier von Nici haben wir bei Lacrima untergelegt, die auch nur zwei befruchtete Eier hatte. Alle vier Küken sind dort inzwischen wohlauf geschlüpft - eine muntere Patchwork-Familie :)

Ansonsten läuft alles wunderbar! In den älteren Bruten sind schon einige Küken ausgeflogen - bei Lucy, Madonna und Layla. Die Lütten sind munter in der Zuchbox unterwegs. Sie lernen jetzt langsam fliegen und schauen sich von Mama und Pappa das Futtern ab. Ein herrlicher Anblick! Lucy und Cleopatra haben sogar wieder neu angefangen Eier zu legen. Da es jetzt so prima läuft und die Eltern auch noch bestens aufgelegt sind, lassen wir sie noch eine zweite Runde drehen.

In den jüngeren Bruten bekommen wir jetzt bald auch die erste Farbe zu sehen. Mit Riesenschritten geht es jetzt vorwärts!

Neue Fotos gibt es derzeit übrigens im Forum! -> Kommentare zur Düsselwellis Hobbyzucht -> Bruten ab August 2015. Pippo hat uns Samstag besucht und eifrig bei der gesamten Brutpflege mitgeholfen - dabei hat er tolle Schnappschüsse gemacht. Danke, Pippo!



18.10.15


Heute hatten wir fleißige Fotografen und Kuschelhände :) zu Besuch, und wir dürfen euch einige der "Best of" von Angelika und Sabine zeigen.
Es gibt keine Bilduntertitel, da die Fotos noch für einige spannende Quizfragen im Forum sorgen sollen.
So viel sei aber verraten: Bis auf das Foto Nr. 19 zeigen alle Bilder die Küken aus den fünf Bruten, die als erste angesetzt worden waren.


1 -


2 -


3 -


4 -


5 -


6 -


7 -


8 -


9 -


10 -


11 -


12 -


13 -


14 -


15 -


16 -


17 -


18 -


19 -


20 -




14.10.15


Inzwischen laufen die Bruten alle richtig, richtig gut :))
Auch wenn es erst mal keinen Lacewing-Nachwuchs gibt, da Giallo leider nicht befruchtet. Aber in allen anderen Bruten gibt es befruchtete Gelege und die Küken schlüpfen wie ein Uhrwerk - eine wahre Freude. Langsam sieht man in den ersten Nistkästen Farbe - am WE sind da sicher die ersten Fotos drin! Jetzt dauert es nicht mehr lange, bis wir die Jugendvoliere wieder aufbauen werden. Ein ganzer Tag Arbeit, aber so ist es doch am schönsten: wenn die Kleinen gleich richtig Flug, Spiel und Bewegung kennen lernen.



3.10.15


Viel hat sich in der letzten Woche getan. In fünf Bruten sind die meisten Küken geschlüpft und wohlauf. Bei Cleopatra sind es nur zwei Küken, die anderen Eier haben sich nicht entwickelt.Bei vielen Küken ist jetzt schon der Daunenflaum am Kommen und bei den allerersten staken die ersten Federkiele durch die Haut. Und die ältesten Küken (11 Tage und jünger) öffnen schon die Augen und fangen an herum zu krabbeln :)

Nachdem Aloha in dreieinhalb Wochen zwar untentwegt im Nistkasten war, aber kein Ei legte, haben wir sie mit Cosimo heute in die Flugvoliere entlassen und stattdessen Memphis und Diana angesetzt, die megaeifrig am Turteln waren.
Alle jüngeren Bruten sind ab dem ersten, zweiten oder dritten Ei befruchtet. Bei Erstbrütern - und das sind die meisten - ist es ganz normal, dass die ersten ein bis zwei Eier nicht befruchtet sind. Ab dann läuft aber alles super gleichmäßig :). Nur bei Shiva und Giallo ist leider gar keine Befruchtung zu erkennen, schade, unser einziges Lacewing-Pärchen.

Bei den zuletzt neu angesetzten Bruten in den Boxen 9, 11 und 14 liegen jetzt auch schon ein oder zwei Eier! Also alles auf gutem Wege! :))



26.9.15


Unser Trick hat funktioniert! (Siehe Bericht vom 24.9..) Lucia hat das ihr untergelegte Küken von Lucy direkt super gefüttert. Das Küken war mit zwei Tagen schon kräftig und hat Lucia bestimmt ordentlich angebettelt. Am Abend hockte es zufrieden und vollgestopft bis obenhin in der Nistmulde. Lucy hat Lucias Küken, welches im Austausch zu ihr gelegt wurde, auch prima gepäppelt. Am nächsten Nachmittag (gestern) haben wir den Tausch wieder rückgängig gemacht. Heute morgen waren alle Küken wohlauf und Lucia hatte über Nacht ihr zweites Küken bekommen. Dieses Mal war es gefüttert, d. h. sie hat es jetzt gerafft, wie man die "Frischlinge" anfüttert. Wunderbar! PS: Nur zur Info: Lucia ist Lucys und Puccinis Tochter aus dem letzten Jahr - Puccinis einziger Nachkomme, um so erleichterter sind wir jetzt, dass es läuft :) .

Auch bei Madonna und Layla gibt es inzwischen je zwei Küken. Dort läuft alles wie am Schnürchen :)
Die drei neuen Pärchen turteln, der Nistkasten wird besucht, also hoffen wir da auch ab nächste Woche auf Eier.
In den meisten anderen Kisten werden regelmäßig Eier gelegt.

Bei Zora holpert es. Sie hatte zwei Eier, eines davon fraß sie auf, das andere tauschten wir schnell durch ein unbefruchtetes Ei aus und retteten ihres, indem wir es bei Lucy unterlegten. Leider scheint auch dieses unbefruchtet zu sein. Zora legt seitdem keine weiteren Eier, echt schade, aber vielleicht kommt ja noch was. Sie ist unsere einzige Anthrazit-Henne mit Spangle. Hoffentlich klappt es doch noch!

Aloha legt immer noch nicht. Echt komisch, sie hatte schon des öfteren in der Voliere ein Ei gelegt, da dachten wir, dass es gerade bei ihr super klappen müsste. Na ja, fürs erste verrechnet ;), warten wir es ab.

Noch ein Tipp für alle diejenigen, die gerne wissen möchten, wie die Eier und Küken jetzt aussehen:
Bitte geht unter den Menüpunkt "Fotogalerie Themenfotos" und wählt dort das Thema "Bruten ab August 2013" aus. Scrollt ganz nach unten, dann könnt ihr fotografisch (mit anschaulichem Gummibärchen-Vergleich) die Entwicklung ab dem ersten Ei über die frisch geschlüpften Küken bis zur Befiederung anschauen.
Da zum jetzigen Zeitpunkt alles genauso aussieht, gibt es die ersten Fotos der heutigen Bruten erst, sobald Ansätze der Befiederung da sind, voraussichtlich zum Ende der Herbstferien (es sei denn ein netter Mitmensch hat Lust, mal zum Fotografieren zu kommen und die Fotos im Forum einzustellen).



24.9.15


Inzwischen legen auch sechs Paare der später angesetzten Bruten (Boxen 1 bis 8) Eier. In ein paar Tagen können wir die ersten Erkenntnisse über die Befruchtung gewinnen. Zwei Paare lassen sich Zeit. Venezia und Aloha sind beide zum ersten Mal dabei, so kann es auch bis zu drei Wochen dauern, bis es losgeht, gute zwei Wochen sind jetzt um. Also, feuert die beiden mal in Gedanken kräftig an ;) .

In den Boxen 9-16 sind die ersten Küken geschlüpft! Lucy versorgt routiniert ihre ersten zwei kleinen Gummi-Adler :).
Lucia wurde vorgestern auch erstmals Mama, aber leider hat die Jungmutter das Anfüttern wohl nicht hinbekommen, das Kleine lag gestern Abend tot mit leerem Kropf im Nistkasten. Jetzt müssen wir genaustens aufpassen, wann das zweite Küken schlüpft und engmaschig kontrollieren, ob sie es füttert. Wenn es nicht klappt, könnten wir dieses mit einem zwei bis drei Tage alten Küken von Lucy austauschen. Das ist dann schon gestärkt und kann besser betteln und das Futter aufnehmen, so dass wir es Lucia für ein bis zwei Tage "leihen" können, natürlich auch mit häufiger Kontrolle, ob es dann klappt. Wenn es gut läuft, können wir den Tausch rückgängig machen, kurz bevor oder nachdem bei Lucia wiederum das nächste Küken schlüpft. So haben wir es früher schon einmal mit Erfolg ausprobiert, aber solche Tricks sind natürlich mit größter Vorsicht anzuwenden und nicht risikolos. Aber man versucht ja, so viele Küken wie möglich zu retten, und sobald die Henne das Anfüttern einmal gelernt hat, dann sollte es von da an immer klappen.

Leider sind 3 volle Gelege komplett unbefruchtet geblieben. Schade, aber das gehört dazu, wissen wir ja alle. Die Paare haben wir wieder in die Flugvoliere entlassen. Vielleicht gibt es später in der Saison noch einen weiteren Versuch. Puccini jedoch nicht, er hat ja schon drei Versuche gehabt und nur eine Tochter hervorgebracht.
Die frei gewordenen Separees 9, 11 und 14 haben wir zügig mit drei neuen Paaren belegt. Bis auf Mia alles Erstbrüter - drückt schön mit die Daumen, dass sie einen guten Start haben.



18.9.15


Fünf der ersten acht Bruten laufen prima, viele Eier, alle befruchtet. Man darf sich auf tolle Küken freuen! Der erste Schlupf wird am Sonntag erwartet :) . In 7 bis 8 Wochen beglücken die ersten Kükis dann ihre neuen Körnchengeber.

Die anderen Gelege sind leider bisher unbefruchtet (9, 11 und 14). Es ist wie es ist. Entweder befruchetet der Hahn nicht, oder zwischen den beiden läuft es nicht rund... . In ein paar Tagen, wenn klar ist, dass diese drei Gelege voll sind und komplett unbefruchtet bleiben, werden die Paare freigesetzt, und drei neue kommen zum Zuge. Die Reserve ist ja groß genug ;).

Ab dem WE dürften auch die nächsten 8 Paare langsam die ersten Eier legen!



12.9.15


Am Mittwoch zogen die nächsten acht Paare in ihre Hochzeitssuiten ein.
In den Boxen 1 und 2 sitzen Anthrazitpaare, in Box 3 zogen Lacewings ein, in Box 4, 5 und 6 gemischte Paare, bei denen allen auch einige Rainbows fallen können, in Box 7 und 8 fallen zum Teil TCBs, zum Teil Normale in Blau und Grün.

Die Brutpaare, die schon am 25.8. eingezogen waren, legen inzwischen alle Eier. Bei Laguna ist nur bisher leider keine Befruchtung erkennbar. Das dürfte an Puccini liegen, der auch in der letzten Saison mit einer anderen Henne nur das letzte von fünf Eiern befruchtete. Daraus schlüpfte die wunderschöne Lucia, die jetzt schon erfolgreich mit Caipi in der Box über ihrem Papa brütet.
Bei allen anderen Paaren, die schon mehrere Eier haben, sind die ersten befruchtet. Nur bei Kalinka und Liz ist es noch zu früh, um es zu erkennen.

Wer morgen zum TOT kommt, sollte sich bitte im Brutbereich, der gleich am Eingang ist, ruhig verhalten und direkt weiter bis hinter den Vorhang zu den Volieren gehen. Bitte haltet euch nicht im Brutbereich auf, das ist sehr stressig für die Brutpaare.
Wir freuen uns sehr auf morgen und einen schönen unterhaltsamen Tag! Lasst euch nicht vom Wetter schlechte Laune machen, falls es regnen sollte, denn erstens regnet es selten den ganzen Tag - und zweitens werden wir es so einrichten, dass man alles im Trockenen sehen und bereden kann ;)



6.9.15


Die Brutsaison ist eröffnet. Am 25.8. bezogen die ersten acht Paare ihre frisch gemachten Separees. Und bei Lucy lag gestern schon das erste Ei! Alle Paare ließen sich nicht lange bitten, zügig mit dem Flirten und der Nistkastenerkundung zu beginnen. So wird es bald wieder eine hübsche Eier-Schwemme geben :)

Wir haben eine bunte Mischung an Paaren zusammengestellt, wobei alle Hansibubi bis Halbstandard groß sind. Standard-Paare kommen nächste Woche dazu. Bei den ersten acht Paaren sind viele großartige Rainbows dabei, sowohl erfahrene Paare als auch Neustarter. Rainbows und Hellflügel wird es in allen Varianten geben, sogar mit Zimt! Kalinka und Felix sorgen für Normale in Gelb und Grün mit und ohne Gelbgesicht. Sirius und Layla bringen wunderbare Küken, teilweise auch doppelfaktorige Spangle in Weiß und Weiß mit Gelbgesicht (wie der Papa selbst) hervor.

In knapp drei Wochen starten die ersten Schlupfe, und sobald es sich lohnt und die ersten Farbanzeichen erkennbar werden, wird es dann auch die ersten Fotos geben.

Die Zucht Aktuell Seite ist auch fertig, da könnt ihr direkt die Elternpaare anschauen :).

Im Forum könnt ihr euch gerne nach Herzenslust zu den Bruten äußern oder Fragen stellen.

Noch ein Wort zum anstehenden TOT:
Wir freuen uns sehr, viele von euch dort begrüßen zu dürfen - Anmeldungen sind bis zum letzten Tag möglich - einfach per E-Mail.




Zurück zu den Themen