Bruten ab 20.11.2013


Hier geht es zum Düsselwelli-Forum
Gerne könnt ihr dort eure Kommentare zu den laufenden Bruten abgeben. - Oder im Gästebuch!

Die Eltern-Pärchen findet ihr unter  "Zucht Aktuell"

Brutbeginn: 18.8.2013
Aktueller Stand der gelegten Eier/ geschlüpften Küken am 14.12.2013


Die eventuell angegebenen Zeiträume für die Abgaben sind Ca.-Angaben!

Erstes Gelege

4. Diana und Cristo: 1 / 1 (untergelegt)
5. Soraya und Fridolin: - / 5
10. Carmen und Sparrow: - / 3
11. Daphne und Robin: 7
12. Marina und Colombo:


Zweites Gelege

1. Rosalie und Neptun: - / 8          Abgaben ab Neujahr
2. Clara und Baily: - / 8          Abgaben ab Weihnachten
3. Amy und Chagall: - / 8          Abgaben ab Weihnachten
4. Diana und Memphis:
6. Dino und Maga: - / 8          Abgaben ab Weihnachten
7. Lola und Calimero: - / 6          Abgaben ab Weihnachten
8. Layla und Sirius: - / 6          Abgaben ab Weihnachten
9. Pepita und Ice: 1 / 5
13. Lucy und Tristan: 1 / 5
14. Fee und Bounty: - / 4
16. Sissi und Primus: 1 / 5


14.12.2013


Sehr viel ist passiert in der vergangenen Woche, hier das Wichtigste in Kürze:

Alle Küken der ersten Runde sind ausgezogen oder vergeben. Morgen zieht das Letzte aus, und dann wandern auch unsere behaltenen Youngster in die Flugvoliere hinüber. Ein paar Tage haben wir dann "Trainings-Pause", bis in spätestens einer Woche die Küken der zweiten Brutrunde wieder in die Jugendvoliere kommen.

Dianas Brut hatten wir abgebrochen, die zwei einzigen befruchteten Eier bei Soraya und Daphne untergelegt, wo wir aber damit rechnen, dass sie sich vielleicht nicht entwickeln. Letzten Sonntag haben wir dann unsere befreundete Züchterin Frau Löper in Beckum besucht - und konnten ein Geschwisterpaar mit nach Hause nehmen: die Anthrazit-Henne Tosca (2f), 6 Monate alt, und ihren älteren Bruder aus einem früheren Gelege Memphis (1f). Die beiden sind zu unseren komplett blutsfremd. Nach ein paar Tagen Eingewöhnung setzten wir Memphis zu Diana in die Zuchtbox und einen Tag später hängten wir den Nistkasten auf. Die beiden machen auf Anhieb ihre Sache gut, interessieren sich füreinander und besuchen gemeinsam den Nistkasten :). Wäre toll, wenn es klappt mit den beiden. Tosca darf dann zum Beginn unserer nächsten Saison an den Start.

Bei Soraya war gestern ihr letztes Küken geschlüpft. Ich habe es mit einem Edding fett markiert, denn das untergelegte Ei von Diana war für das gleiche Datum ausgezählt - würden sie gemeinsam schlüpfen, könnten wir sie nicht unterscheiden. Aber so wirklich rechneten wir nicht mit dem Schlupf von Dianas Küken... Heute morgen die Riiiiiiiesenüberraschung: Kein Ei mehr da. Ich (Kirsten) nahm die ganze Kükenkugel auseinander. Außer Sorayas Quintett war da doch tatsächlich ein weiteres Gummibärchen! Gefüttert und genau gleich groß wie das andere gestern geschlüpfte von Soraya. Echt dumm gelaufen: Keines hatte mehr eine Markierung, sie hatte sich vollständig aufgelöst. Das ist superdoof, wie sollen wir gleich alte Küken später unterscheiden, die beide aus sehr ähnlichen Anthrazit-Verpaarungen stammen? Jetzt können wir nur hoffen, dass Sorayas Jüngstes ein Spangle oder ein Schecke wird - vererbt von Papa Fridolin - nur dann können wir die beiden zuordnen, denn bei Diana und Cristo können nur Normale fallen... .

Zeitgleich zu Diana und Memphis konnten wir noch ein weiteres Anthrazit-Paar ansetzen: Colombo und Marina. Die beiden verstehen sich ebenfalls super und wir sind sehr gespannt, was da heraus kommt. Normale und Spangle sind möglich, hellblau bis mauve-violett, 1f-, 2f- Anthrazit und Küken ohne Anthra-Faktor.

Aber jetzt endlich zu den heranwachsenden Küken aus der zweiten Runde, von denen schon wieder sehr viele kurz vor dem Ausfliegen sind. Gestern konnte ich eine Reihe Schnappschüsse in die Nistkästen mit den ältesten Küken machen, ab 28.12. können die erten ausgesucht werden!

1 - Nistkasten von Amy



2


3 - Nistkasten von Clara: 5 zimt-graue Hähne (einer zimt-grüngrau) und 3 Lacewing-Hennen (eine gelb)



4


5 - Nistkasten von Layla: Sehr bunte Mischung und zwei ganz weiße :)



6


7


8


9 - Nistkasten von Lola: 2 doppelfaktorige und noch superbunte, zwei davon mit Graufaktor.



10


11


12 - Nistkasten von Maga: Viele wird es freuen: Hier tummeln sich auch einige Grüne!



13


14 - Nistkasten von Carmen: zwei einfaktorige Anthrazit (davon ein TCB!) und ...



15 - ... unser erstes selbst gezogenes df Anthrazit-Küken :))

16


17




8.12.2013


So, jetzt sind die meisten Küken ausgezogen und wir haben noch einige zauberhafte Kandidaten in der Jugendvoliere, die ab sofort jederzeit an die jetzigen Vorbesteller abgegeben werden können. Diese sind alle schon mindestens eine gute Woche, teilweise auch zwei, in der Jugendvoliere und alle sehr zutraulich. Es sind zwei Hähne und zwei Hennen, drei von ihnen sind Geschwister und Kinder von Lucy und Miró. Die Farben werden nach der Jugendmauser noch viel intensiver! Jetzt kommen noch mal die Fotos im Überblick:

1 - Reserviert! Henne, sehr zutraulich, von Lucy und Tristan, * 20.10., Opalin Hellflügel Weiß-Violett



2 - Reserviert! Henne, sehr zutraulich, von Lucy und Tristan, * 15.10., Opalin Hellflügel Violett



3a - Ausgezogen! Hahn, sehr zutraulich, von Lucy und Tristan, * 17.10., Rainbow Weiß-Violett



3b


4a - Reserviert! Rosalies jüngster Sohn, *8.10., zutraulich und traumhaft schön, Spangle weiß-blau, sehr plüschig



4b


4c



7.12.2013


Gestern ist am 6. Dezember ein Nikolaus (oder Nikola?) geschlüpft! Und zwar bei Soraya! Ihr drittes "Gummibärchen" ;)

Inzwischen sind in den Boxen 1 bis 8 (5 und 6 mit den neuen Anthrazit-Bruten ausgenommen) schon wieder alle Küken geschlüpft und entwickeln sich prächtig - es ist schon sehr viel Farbe zu sehen, da kommen so was von supertolle Granaten! Das Erstaunliche ist, selbst wenn ein Paar schon zig Bruten gemacht hat, bei einigen fallen dennoch die Nistkästen jedesmal total anders aus und es kommen Farbschlagskombinationen heraus, die man so noch nicht erlebt hat. Z. B. ist Calimeros Kiste da immer gut für :) Auch Amy hat neue Überraschungen parat: 2 Küken in Zimt-Mauve und Zimt-Violett MIT Hellflügel UND EGG II - das ist schon eine Augenweide. Clara und Baily hatten ja in der ersten Runde nur einen Hahn und einen Korb voller Hennen, jetzt in der zweiten gibt es fünf Hähne und drei Hennen. Die Hähne werden alle stattliche Zimter, der älteste ist auf jeden Fall zimt-grau :). Wir sind gespannt auf die weiteren Farben der Herren, die ja alle in Lacewing spalten. Die Töchter sind zwei mal weiße und eine gelbe Lacewing :)
Überall gibt es richtige Großfamilien, 6, 7, 8 Küken, die sind echt gut drauf! Vermutlich werden die ersten schon wieder in ein bis spätestens zwei Wochen so weit sein, um in die Jugendvoliere umzuziehen.

Nächste Woche werden wir die heute noch verbleibenden Küken aus der Jugendvoliere auch unter der Woche abgeben, also die Bitte an die Vorbesteller, achtet jetzt täglich auf unsere Mail - Danke!

Unsere drei Anthrazit-Bruten laufen etwas durchwachsen. Es bestätigt sich, dass es mit diesem jungen Farbschlag nicht ganz so einfach ist - wir haben auch nicht den bilderbuchmäßigen Durchstart erwartet. Gerade deshalb wir sind zufrieden und glücklich, dass es überhaupt die ersten Erfolge gibt - und die können sich schon sehen lassen:

Von Carmens drei Küken - die beiden älteren sind jetzt ca. 3 Wochen alt - gehen jetzt gaaaaanz langsam die Spitzen der Federkiele auf. Mensch, dieses Zeitlupentempo ist wirklich enervierend, wenn man so extrem gespannt ist, ob sich der erste doppelfaktorige Anthrazit outet! Bei Carmens Nr. 2 haben wir das "Gefühl", es könnte so sein ... ;).

Von Sorayas 8 Eiern waren zwei unbefruchtet, eines entwickelte sich nicht weiter. Doch inzwischen sind die ersten drei Küken nacheinander pünktlich und munter geschlüpft. Sie sind noch mini-klein, da ist noch Zeit! Die anderen zwei Eier entwickeln sich vielversprechend. Da sind wir bester Hoffnung.

Bei Diana, die letztes Jahr super mit Merlin zwei Bruten groß gezogen und uns eine Schar einfaktoriger Anthrazit beschert hat (mit ihrem Sohn Fridolin und Soraya läuft es ja schon prima!), läuft es im Moment nicht rund. Von 7 Eiern sind nur zwei befruchtet. Bei dem älteren (Ei Nr. 3) sind wir nicht sicher, ob es sich noch weiter entwickelt. Das zweite befruchtete (Ei Nr. 7) ist erst vor vier Tagen gelegt worden und wir haben es gestern lieber gleich bei Daphne untergeschoben, da wir Dianas Brut abbrechen werden - das hat so keinen Sinn. Wir werden heute den Nistkasten entfernen (das "unsichere" Ei bekommt dann noch Soraya dazu) und die beiden separiert ein paar Tage zur Ruhe kommen lassen. In der Zwischenzeit entscheiden wir, ob Diana mit Cristo eine zweite Runde beginnen soll oder, was wahrscheinlicher ist, wir einen anderen einfaktorigen Hahn zu ihr setzen. Denn wenn es wieder schief gehen sollte, können wir Diana diese Saison nicht noch einmal ansetzen, sie braucht danach auf jeden Fall eine Pause.



2.12.2013


Neue Fotos aus der Jugendvoliere - das erste Training heute hat direkt super geklappt :))


1 - Total angstfreie Henne von Arielle



2 - Violett! Bilder 2 bis 5 sind Kinder von Lucy und Tristan, mit und ohne GG, teils aufgehellt.



3


4


5


6 - Die jüngste Tochter von Pepita und Ice



7 - Sissis zwei jüngste Söhne (7 + 8), beide Australische Schecken. (8) bleibt bei uns.



8


9 - Rosalies jüngster Sohn: traumhaft schön, Spangle weiß-blau, sehr plüschig (9-11)



10


11


12 - Und ein älterer Bruder, der bei uns bleibt und Baltic heißt (12 + 13)



13


14


15


16


17 - Fees jüngste Tochter verstärkt die Düsselwelli-Zucht.



18 - Diese grau-grüne Dame hört auf den namen Kiwi und ist von unserer Züchterfreundin
Katrin zu uns übergesiedelt. Auch sie soll unsere Grün-Linie nächstes Jahr verstärken :) (18-20)



19


20


Außerdem sind von den Fotos vom 26.11.13 (siehe weiter unten) noch folgende zwei Hähne da:
Bild Nr. 2 - Sohn von Lucy
Bild Nr. 7 und 8 - Sohn von Sissi



30.11.2013


Daphne und Robin, unsere "Spontanbrüter", haben schon vier Eier. Das deponierte Ei haben wir ihnen gestern untergelegt. Befruchtung kann man noch nicht erkennen.

Dianas erste zwei Eier sind unbefruchtet (sind oben schon rausgerechnet), aber das dritte Ei ist befruchtet! Die zwei weiteren sind noch zu neu zum Sehen.

Rosalie hat eine ganz neue Taktik entwickelt, ihr Gelege von 10 (!) befruchteten Eiern zu dezimieren. Ob es ihr zu viel ist? Jedenfalls hat sie ihre Eier Nr. 9 und 10 mit einem Abstand weniger Tage rückstandslos aufgefressen... Sie müssen schon recht weit entwickelt gewesen sein. Ihre 6 bereits geschlüpften Küken werden tadellos versorgt. Jetzt bangen wir um die Eier 7 und 8, sie stehen immerhin kurz vor dem Schlupf. Es ist wirklich unglaublich, dass es immer wieder vollkommen neue Ereignisse gibt, die man noch nicht erlebt hat. Wir hatten eigentlich vor, zwei ihrer Küken zu Layla zu verschieben, sobald sie beringt sind (mit ca. 5 bis 7 Tagen), dann hätten beide 8 Küken großzuziehen gehabt, aber das hat sich ja jetzt bereits erledigt... . Welche Frage mir aber gar nicht aus dem Kopf geht: War es Zufall, dass sie ausgerechnet ihre beiden letzten Eier zerstört hat, die noch am wenigsten weit entwickelt waren? Und nicht die älteren, die bald schlüpfen? Oder kann sie es tatsächlich erkennen, welche ihr letzten beiden Eier sind??

Nächste Woche gibt es noch mal einen schönen Schwung Küken aus der ersten Runde, danach wird es bis Weihnachten ruhiger in der Jugendvoliere. Dann geht es aber schnell wieder voll los! :))

Hier im Forum gibt es ganz tolle Fotos von den Nistkästen der zweiten Runde zu sehen! Gabi hat heute tatkräftig mit angepackt *Danke!* und wir hatten wieder eine gemeinsame Sternstunde im "Heiligtum" - unserem kleinen feien Brutraum :))) . Das letzte Bild zeigt übrigens eine süße violette Hellflügel-Henne von Lucy und Tristan, die noch zwei mal (1 Hahn,1 Henne) in der Jugendvoliere für die kommenden Vorbesteller zur Abgabe stehen. Von den beiden Küken in der Hand auf den ersten Fotos ist der Zimt-Schecke abzugeben, der grüne Zimter bleibt bei uns.



26.11.2013


Es gibt genug Neuigkeiten, vor allem natürlich eine gut gefüllte Jugendvoliere... .
Ich habe derzeit bei weitem nicht von allen Kükis in der Jugendvoliere neue Fotos, im Moment ist die Zeit knapp, und das geht auf keinen Fall auf Kosten des Trainings, sondern wenn, dann auf so Sachen wie Fotografieren, Bearbeiten, Einstellen.
Aber ein paar schöne Schnappschüsse von Angelika zeige ich euch gleich gerne, die geben auch schon tolle Einblicke :))

Die neuen zweiten Gelege laufen super, die Küken schlüpfen regelmäßig und alles ist bingo. Einige zeigen schon ordentlich die Federkiele. Bei Baily und Clara gibt es dieses Mal mehr Hähne, also Zimter - wir sind gespannt auf die Farben.

Was die Anthrazit betrifft:
Wir freuen uns, von Carmen immerhin drei Küken zu haben, sie sind noch klein, aber irgendwie schon recht dunkel... ;) Die anderen Eier haben sich nicht entwickelt.
Bei Dianas drei Eiern zeigt sich bis jetzt noch keine Befruchtung, es ist aber auch noch sehr früh und bleibt daher noch spannend...
Sorayas und Fridolins Eier sind bisher, soweit sichtbar, außer dem ersten Ei alle befruchtet :)

Ja, und dann gibt es noch eine neue Spontanbrut... Für Januar hatten wir geplant, u. a. TCB-Bruten anzusetzen. Eines unserer Wunschpaare wären "am grünen Tisch" Daphne (von Soraya - TCB dunkelblau/ Spalt in Anthrazit) und Robin (dunkelgrün/ Spalt in TCB) gewesen. Denn hier kann so viel Tolles bei heraus kommen: Normale, TCBs in Grün- und Blau-Tönen.
Samstag Abend beobachteten wir GENAU DIESE beiden zum wiederholten Male beim "Puscheln", aber wie! In einer Ecke der Voliere lag kein Sandkorn mehr, alles weggearbeitet. Und später am Abend lag da ein Ei... Und Daphne saß drauf. Wir dachten nur: Oje, die Arme, was ein Stress inmitten der Riesenvoliere auf dem kalten Boden... Wir hatten nur keine Zuchtbox mehr frei. Eine, die Nr. 11, ist immer die Absetzbox für die nachrückenden Küken, bis sie sonntags in die Jugendvoliere übersiedeln. Es gab nur die eine Möglichkeit: Wir setzten alle Küken aus dieser Box nach den letzten Abgaben direkt rüber, verlängerten das Abendlicht zur Eingewöhnung und schrubbten die frei gewordene Box. Dann bestückten wir sie mit einem frischen Nistkasten und legten ein fremdes unbefruchtetes Ei hinein. Warum? Es wäre unwahrscheinlich gewesen, dass Daphne nach dem Umsetzen in diese völlig fremde Umgebung ihr eigenes Ei als solches wieder erkannt bzw. akzeptiert hätte. Deswegen retteten wir es lieber und deponierten es in einem Kästchen mit Einstreu sicher in einer Schublade. So lange es nicht angebrütet wird, hält es sich bis zu drei Wochen und kann dann immer noch ausgebrütet werden.
Die Rechnung ging genau so wie gedacht auf. Daphne und Robin entspannten sich sehr schnell in der Box und suchten im Handumdrehen den Nistkasten auf. Offensichtlich wurde er von Daphne "erobert", denn schnell flog etwas Einstreu durch das Einflugloch hinaus und sie richtete sich ein. Das Ei war am nächsten Morgen zerstört, die Überreste waren überall verteilt, damit hat Daphne ihre Bruthöhle in Besitz genommen. Heute morgen lag ein frisch gelegtes eigenes Ei darin und sie bebrütet es eifrig. Ihr deponiertes erstes Ei schieben wir ihr unter, sobald sie zwei bis drei Eier hat, um sie nicht zu irritieren - man weiß ja nie, wie weit so eine Henne zählen kann. Katrin schlug ja auf unserem Forentreffen vorgestern einen Pisa-Test für Wellis vor :).

So sind wir unverhofft zu einer neuen Brut gekommen. Dass uns die beiden freundlicherweise erhört haben und sich wie eingeflüstert in den/ die Richtige verknallt haben, finde ich mysteriös, aber sehr prima :))

Eine neue Absetzbox haben wir auch bald wieder, denn Arielle und Puccini lassen wir aus Konditionsgründen jetzt kein zweites Gelege machen. So hat alles wieder seine "Ordnung".

Jetzt die neuen Fotos aus der Jugendvoliere - Danke an Angelika, die vor dem Forentreffen noch so tolle Bilder dort gemacht hat!


1


2


3


4


5


6


7


8


9


10


11


12



20.11.2013


Die Jugendvoliere ist wieder gut gefüllt, am komenden WE gibt es tolle Düsselwellis zur Abgabe, endlich auch die ersten Rainbows, Perlmutt-Rainbows (wunderschöne aufgehellte in glitzerndem Flieder), Rainbow-Schecken, dazu noch superschöne doppelfaktorige und einfaktorige Spangle, Normale und Hellflügel, mit und ohne Gelbgesicht, alle aus der Blaureihe von Hellblau über Türkis, Dunkelblau bis Tief-Violett.
Hier die neuesten Fotos von heute!


1


2


3


4


5


6


7


8


9


10


11


12


13


14


15


16




Zurück zu den Themen