Bruten ab 18.8.2013


Hier geht es zum Düsselwelli-Forum
Gerne könnt ihr dort eure Kommentare zu den laufenden Bruten abgeben. - Oder im Gästebuch!

Die Eltern-Pärchen findet ihr unter  "Zucht Aktuell"

Brutbeginn: 18.8.2013
Aktueller Stand der gelegten Eier/ geschlüpften Küken am 17.11.2013


Die eventuell angegebenen Zeiträume für die Abgaben sind Ca.-Angaben!

Erstes Gelege

4. Diana und Cristo:
5. Soraya und Fridolin: 2
9. Pepita und Ice: - / 7          Abgaben ab ca. 23. November
10. Carmen und Sparrow: 4 / 2
12. Susi und Gino: - / 3          Abgaben ab Dezember
13. Lucy und Tristan: - / 8          Abgaben ab ca. 23. November
14. Fee und Bounty: - / 4          Abgaben ab ca. 23. November
15. Arielle und Puccini: - / 2          Abgaben ab ca. 30. November
16. Sissi und Primus: - / 6          Abgaben ab ca. 23. November


Zweites Gelege

1. Rosalie und Neptun: 8          Abgaben nach Neujahr
2. Clara und Baily: 5 / 3          Abgaben nach Weihnachten
3. Amy und Chagall: 3 / 5          Abgaben nach Weihnachten
6. Dino und Maga: 7 / 1          Abgaben nach Weihnachten
7. Lola und Calimero: 2 / 4          Abgaben nach Weihnachten
8. Layla und Sirius: 6          Abgaben nach Weihnachten
9. Pepita und Ice: 2
13. Lucy und Tristan: 2
14. Fee und Bounty: 5
15. Arielle und Puccini:
16. Sissi und Primus: 4


13.11.2013



Soraya hat schon am fünften Tag ihr erstes Ei gelegt!!! Turbo-Henne... ;))

Am kommenden WE können wir dieses Mal nicht so viele Küken abgeben. Einige behalten wir selbst. Die anderen sind tolle Düsselwellis, von denen ALLE Hähne doppelfaktorige Spangle sind (2 von Calimero: weiß GG, und einer von Layla: weiß mit blauem Anflug). Die Hennen sind alle hellblau (eine Hellflügel von Amy, zwei Opalin Spangle von Layla und Rosalie) - plus noch eine weiße Lacewing-Henne von Clara.

Es ist auch noch eine weitere bildschöne Henne von Rosalie in weiß-hellblau da, sie ist aber noch sehr zurückhaltend, so dass es zu überlegen wäre, sie lieber noch eine Woche länger im Training zu belassen - es sei denn jemanden stört das überhaupt nicht und möchte sie selbst weiter trainieren. Sie wäre sicher auch was für jemanden mit einem zahmen verwitweten Hahn, der ihr das Kommen gut vormachen kann.

In den NK 9 bis 16 kommen die Küken inzwischen viel heraus, sie machen einen sehr entspannten Eindruck, da kommen am Sonntag die ersten von in die Jugendvoliere.

Ich zeige euch jetzt Fotos aus der JV von heute, erst die Abgabeküken und dann die, die wir behalten werden.


1 - Die Hähne: hier der supersüße weiße Hahn von Layla (Halbstandard)



2 - Hier sieht man, dass er sogar ein Schecke ist :)



3 - Der weiße Hahn zusammen mit einem der df Spangle mit Gelbgesicht von Calimero und Lola (Hansibubi)



4 - Der weiße Hahn zusammen mit einer hellblauen Op Spangle Tochter von Layla (Halbstandard)



5 - Hier noch mal die gleiche Henne - sehr schöne Spangle-Zeichnung und sehr menschenlieb :)



6 - Links eine sehr zutrauliche hellblaue Hellflügelhenne von Amy, ein Wonneproppen, nahezu Standard-groß
rechts von ihr eine Op Spangle-Henne von Rosalie, flauschiger Halbstandard, kommt gern auf die Hand,
vorne einer der Df Spangle GG-Hähne von Calimero - die Brüder kommen gern und sind viel auf Erkundung aus



7 - Rosalies hellblaue Op Spangle-Tochter noch mal ganz groß!



8 - Sie liebt Haare.



9 - Hier ist sie noch mal zusammen mit der Hellflügel-Tochter von Amy.



10 - Die zurückhaltendere weiß-hellblaue Henne von Rosalie schaut sich alles gern von oben an... ;)



11 - Plötzlich sitzt sie doch nach gutem Zureden zaghaft-mutig auf der Hand :)



112 - Claras Lacewing-Tochter (Halbstandard) liebt Haare!



13 - Blöder Blitz! Dann sagen die wieder alle, ich hab´ so rote Augen...



14 - Stimmt´s, Saro, dabei sieht man das normal gar nicht, echt...?! *beleidigt bin*



15 - Jetzt kommen die Fotos von denen, die höchstwahrscheinlich bei den Düsselwellis bleiben.
Als erstes eine süße Rainbow-Rezischecken-Henne von Scarlett und Felix.



16


17 - Und ihre Schwester.



18 - Die grüne Scarlett-Tochter steht auf diesen Jungspunt, Sohnemann von Maga und Dino.



19 - ... wie nicht zu übersehen ist. Leider gehören die beiden NOCH zu der Sorte:
Wir haben doch uns - was wollt IHR denn? Füttern tun wir uns doch gegenseitig...
Na! Wir werden euch schon noch erweichen...
Wir behalten die beiden, da wir nächstes Jahr mehr Grüne ziehen möchten.
Damit es dann noch etwas bunter wird in der Jugendvoliere!



20


21 - Spielen ist das Größte!



21 - und anschließend Versammlung an der Tränke.



22 - Scarletts Tochter hat die Hosen an. Calis Sohn stört anscheinend...



23 - Ha-Ha! So ist´s recht, das ist MEIN Platz!



24 - Und dann ist da noch unser wunderschönes "Kleinod" Amadeus.
Wir lieben ja Zimt-Grau! Und als Züchter freut man sich, dass er auch noch in Lacewing spaltet.



25



9.11.2013



Am Mittwoch haben wir Soraya und Fridolin in eine weitere frei gewordene Box gesetzt. Sie verstehen sich auf Anhieb gut und besuchen ohne Zeit zu verlieren den Nistkasten.

Heute gibt es Fotos aus den Nistkästen der Runde 2, die ich gestern mit Ulrike gemacht habe. Aus diesen werden jetzt auch bald die ersten Küken ausfliegen. Es gibt da zwar dieses Mal kein Grün, aber eine tolle Bandbreite an Blautönen, Zeichnungen, mit und ohne Gelb, Rainbows und Schecken :)


1 - Arielles Küken



2


3 - Fees Küken



4


5 - Lucys Küken



6


7


8 - Pepitas Küken



9


10 - Sissis Küken



11


12


13



4.11.2013



Leider fanden wir bei Arielle heute Abend das mittlere Küken tot im Nistkasten auf, es war bereits 18 Tage alt. Man konnte ihm gar nicht ansehen, weshalb, es war unversehrt. So etwas passiert nun mal hin und wieder, so traurig das ist.

Bei Carmen und Sparrow haben wir die ersten beiden unbefruchteten Eier entfernt, die Nummern 3, 4 und 5 sind befruchtet!

In den Nistkästen der zweiten Besetzung (Nistkästen 9 bis 16) wird es langsam sehr spannend und bunt, die ersten Küken sind schon um die drei Wochen alt. Hier mache ich auch demnächst mal die ersten Fotos.

In der zweiten Brutrunde unserer ersten Besetzung rechnen wir noch mit einigen Ausfällen vor allem bei den ersten Eiern, denn die Hennen haben alle angefangen neu zu legen, während noch viele der Küken in den Nistkästen herum wuselten. Ein paar arg beschädigte haben wir bereits entfernt, bei den intakten befruchteten werden sich ein paar vielleicht nicht weiter entwickeln. Aber unter dem Strich wird es genug Nachkommen geben, erfahrungsgemäß legen manche Hennen - wohl in weiser Voraussicht - sowieso noch größere Gelege als in der ersten Runde.

Es sind wieder einige süße Küken neu in die Jugendvoliere umgezogen - und eben habe ich schon mal die ersten Schnappschüsse gemacht:


1


2


3


4


5


6


7


8


9


10


11


12 - Ich bin noch im Nistkasten von Neptun und Rosalie ;)





31.10.2013


Das Jugendtraining klappt hervorragend. Alle kommen zu uns und viele auch ohne Futter, es ist wirklich toll. Gestern Abend war Nicole und vorgestern Abend waren Birgit und Maurice zum Bespaßen der Kleinen mit dabei - die jungen Wilden machten gar keine Unterschiede, wer da gerade den Animateur spielt und turnten auf jedem herum :). Am Wochenende werden eine ganze Reihe ausziehen, und die nächsten warten schon auf ihren Umzug.

Eben habe ich noch mal so süße Fotos in der JV gemacht, jetzt sind auch die Grünen mit dabei:


1


2


3


4


5


6


7


8


9


10


11


12


13



27.10.2013


Seit Samstag ist die Jugendvoliere gut besetzt :)))
Morgen kommen noch einige hinzu, Grüne!
Das Training ist ein Kinderspiel - die Kleinen lassen sich überhaupt nicht lange bitten - sie stürzen sich förmlich auf uns als warteten sie unentwegt auf unsere Bespaßung :)))

Am kommenden Samstag dürfen die ersten ausziehen - die ersten paar Vorbesteller auf der Liste werden voraussichtlich morgen Abend angeschrieben.

Carmen hat schon drei Eier gelegt - wir warten gespannt, ob sich Befruchtung zu erkennen geben wird...
Unsere als erste angesetzten Paare aus der ersten Runde haben schon fast alle wieder angefangen, ein neues Gelege zu beginnen. Dafür gibt es oben eine neue Tabelle.
Einige Paare werden nicht in die zweite Runde gehen, da wir unbedingt noch neue Paare zur Brut schreiten lassen wollen. So werden einige Boxen neu besetzt, sobald die Küken daraus alle abgesetzt sind. Isoldes Box ist schon frei geworden, dort haben wir heute Batida mit Baily angesetzt. Wir erhoffen uns von ihnen Kinder, die sich nächstes Jahr hoffentlich mit den Kindern von Clara und Batida verpaaren lassen, um die Lacewing-Linie voran zu bringen. Claras Küken sind ausnahmslos ein Traum geworden, noch dazu auch charakterlich unschlagbar.
In Scarletts Box wird hoffentlich bald das zweite Anthrazit-Pärchen einziehen.

Jetzt ein paar erste Schnappschüsse von heute Abend aus der Jugendvoliere! Ich glaube, da braucht es keine Kommentare...


1


2


3


4


5


6


7


8


9


10


11




23.10.2013


Die Jugendvoliere ist aufgebaut - dazu habe ich einen Fotobericht unter "Themenfotos" als extra Seite erstellt (auch über "News" erreichbar).
Unsere liebe Gabi ist vorgestern herangeeilt und hat euch hinreißende Fotos von den Küken gemacht, zu sehen hier im Forum. Viel Spaß beim Anschauen!



20.10.2013


Die ersten Küken sind ausgeflogen :)) . In einigen Zuchtboxen wuseln schon zwischen ein und drei Küken herum und lernen von Papa, wie alles geht. Es wird auch höchste Zeit, dass sie jetzt zügig ausfliegen, denn die Mütter werden ungeduldig und unleidlich, sie wollen unbedingt ihr zweites Gelege beginnen. Amy und Isolde haben bereits jeweils schon wieder ihr erstes Ei gelegt! Scarlett ist so agressiv geworden, dass wir sie zum Abkühlen allein setzen mussten, Felix darf seine Kinder jetzt allein weiter füttern.

Das bedeutet für uns, jetzt bald die Jugendvoliere aufzubauen. Das ist ein ganzer Tag Arbeit und wird voraussichtlich am Dienstag geschehen. Danach können dann jederzeit die ersten Küken zum Training umziehen! Das wird wohl spätestens bis zum Ende der Woche geschehen. Also werden diese Kükis dann am ersten November-WE auszugsbereit sein :) .

Wegen der vielen Arbeit rund um die Düsselwellis schaffe ich es vorerst nicht, wieder Fotos zu machen. Das wird jetzt ca. eine Woche warten müssen, und dann gibt es wahrscheinlich direkt die ersten Fotos aus der Jugendvoliere. Es sei denn, es kommt die Tage mal jemand zu Besuch vorbei und fotografiert so ganz nebenbei was fürs Forum... .



17.10.2013


Gestern sind Merlin und Ronja wieder in die Flugvoliere umgezogen. Ronja will einfach nicht mehr. Sehr sehr schade... Außer uns selbst haben noch so einige Leute auf ihren Nachwuchs gewartet, ihre Küken waren immer supertoll. Man kann es eben nicht erzwingen.

Mittelfristig werden wir zumindest versuchen, ihren Farbschlag wieder zu erhalten, indem wir evtl. ein behaltenes Kind (z. B. Janosch) von ihr mit einem geeigneten Partner verpaaren, so dass wir dann wieder so tolle Schecken mit EGG II erhalten. Das GG ist halt der Knackpunkt, da muss alles bei der Verpaarung passen, um zu diesem Ergebnis zu kommen. Ich denke, das könnte dann in der nächsten Saison gelingen.

Wir reinigten sofort die Box und setzten unser erstes Anthrazit-Paar an: Carmen und Sparrow (siehe "Zucht aktuell", NK 10). Beide sind in guter Kondition und waren bereits in der Flugvoliere ein Paar. Deshalb haben wir da auch gar nicht lange überlegt, das sind optimale Voraussetzungen. Sparrow ist ein einfaktoriger Anthrazit und Carmen doppelfaktorig. Von Carmen erhielten wir im letzten Jahr nur ein einziges Küken (Tochter Smarty Jr) von dem in der Brut verstorbenen Vater Smarty. Weitere Verpaarungen brachten zwar Eier, aber keine Schlupfe. Ich hoffe sehr, dass es mit ihrem Wahlpartner Sparrow (Sohn von Soraya und Conte) jetzt klappt. Wir haben sie bewusst als erste angesetzt, damit wir noch Luft nach hinten haben für Neubesetzungen, falls es wieder nicht klappen sollte.

In der zweiten Runde läuft es ansonsten super. Bei Arielle ist leider das erste Küken weit entwickelt im Ei abgestorben. Danach sind aber die Küken geschlüpft und putzmunter.

In ein paar Tagen wird die Jugendvoliere aufgebaut. Wir rechnen täglich mit dem Ausfliegen der ersten Küken. Bei Lola und Calimero ist lustigerweise das Küken Nummer drei ständig schon draußen unterwegs und macht Papa alles nach - das ist wirklich ein Schauspiel. Es ist auch total zutraulich und hat gar keine Angst vor der Hand. Ein echter Frühstarter :)



14.10.2013


Fotoparade!

Ein hellblaues Hellflügel-Küken von Amy



Claras Nistkasten



Claras ältestes Lacewing-Töchterchen (bleibt bei den Düsselwellis)



Ein aufgewecktes weißes Lacewing-Töchterchen von Clara und Baily - schon mit der Zimt-Geisterzeichnung



Isoldes Nistkasten



Ein süßer blauer Schecke mit GG von Isolde



Und noch ein jüngeres Geschwisterchen



Laylas Nistkasten



Ein schöner neugierig-entspannter Spangle Violett - von Layla





Laylas ältestes Küken, weiß mit hellblauem Anflug





Und ein ebenfalls weißes Geschwisterchen mit EGG II, das ähnlich wie sein Vater Sirius wird





Magas Nistkasten - sehr farbintensive kräftige Kids





Rosalies Nistkasten



Scarletts Nistkasten - mitunter rezessive Schecken



Scarletts Küken: Wow, da geht´s aber tief runter!!





12.10.2013


Die ältesten Küken sind inzwischen schon voll befiedert und da fehlt nur noch eine knappe Woche, bis die ersten aus dem Nistkasten krabbeln, die Zuchtbox erkunden und das Fliegen erproben werden. Jetzt müssen wir schon möglichst regelmäßig und gründlich kontrollieren, ob kein Küken aus Versehen herausgeplumpst ist (oder befördert wurde), denn noch sind sie ganz klar zu klein, um dort zurecht zu kommen und die Körpertemperatur zu halten. Von Lola habe ich jetzt schon ein paar mal - natürlich immer das gleiche und NICHT das älteste - Küken in einer Ecke der Box gefunden, habe es erst mal gut in der Hand aufgewärmt und dann in den Nistkasten zurück befördert - so ein Ausreißer!

Sicherheitshalber stellen wir nun jeweils noch eine kleine Schale Wasser in die Box, damit die Küken bei ihren ersten Ausflügen nicht dehydrieren können, denn oft kommen sie nicht gleich an die Wasserspender heran, und es ist auch nicht immer sicher, ob der Herr Papa sich um die ersten Ausreißer zuverlässig kümmert. Das ist immer eine aufregende Zeit, wenn das Ausfliegen beginnt - da ist unsere volle Aufmerksamkeit und Fürsorge gefragt.

Bei Isolde sieht es sehr danach aus, dass sie ein neues Gelege beginnen will. Sie ist außer zum Füttern meist draußen und schäkert mit Lemon, schmeißt immer wieder die Eintreu aus dem Nistkasten raus (Hausputz...) und setzt große neue Brutfladen ab. Dabei ist noch kein Küken der ersten Runde ausgeflogen. Aber das ist nicht unnormal. Viele Hennen fangen schon wieder eine neue Brut an, wenn das älteste Küken gute vier Wochen alt ist - ihr ältestes wird morgen vier Wochen sein. Es kann also sein, dass ihre ersten Eier dann gleichzeitig mit Susis letzten gelegt werden, wäre ja auch gut.

In der zweiten Runde läuft alles wunderbar. Susi legt inzwischen regelmäßig Eier, hat sich ja lange Zeit gelassen. Ihre Brut ist jetzt mehr oder weniger eine Einzelbrut durch den großen Abstand zu den anderen. Wir hatten ja sehr gehofft, dass es mit Ronja noch was wird, so dass die beiden noch eingermaßen parallel laufen, aber leider weiterhin Fehlanzeige.

Übrigens: Neue Fotos dauern jetzt noch ein bisschen, ich hoffe, ich komme bis spätestens Mitte der Woche wieder dazu.



9.10.2013


In der ersten Runde sind alle Küken da und alles läuft bestens.
In der zweiten Runde schlüpfen jetzt auch die Küken und werden gut gefüttert - das ist bei Erstbrütern eine wichtige Frage, manchmal checken sie es nicht sofort.
Arielle hat so ihre eigenen Vorstellungen und nach 6 Tagen Pause noch ein viertes Ei gelegt...
Susi hat doch noch ein Gelege begonnen, geschlagene vier Wochen nach Einzug in die Zuchtbox. Ob noch mehr kommen? Das zweite Ei lässt auf sich warten...
Ronja sollte heute nach viereinhalb eierlosen Wochen eigentlich die Zuchtbox verlassen. Doch wie das immer so ist, ausgerechnet heute morgen hatte sie zum ersten Mal richtig große Brutfladen abgesetzt, normalerweise ein sicherer Vorbote für die bevorstehende Eiablage. Den Rest könnt ihr euch denken, wir lassen sie noch ein paar Tage drin ;)

Da Interesse bekundet wurde, die Küken mal besuchen zu können, haben wir Termine zum Nistkasten-Gucken angeboten. Wenn jemand möchte kann er sich das im Forum hier durchlesen (mein Beitrag vom 8.10.). Forenmitglieder können sich dort per Antwort anmelden, Nicht-Foris können dies bei Interesse per E-Mail tun.



6.10.2013


Es macht immer mehr Spaß, in die Nistkästen zu gucken, denn täglich entdecken wir jetzt neue Farben; immer mehr Küken entwickeln Mobilität und Neugierde auf die Welt, tappen im Nistkasten herum und einige fühlen sich sichtlich wohl, wenn man sie kuschelt. Inzwischen ist es unumgänglich, die Nistkästen spätestens alle zwei Tage zu säubern (wir tauschen sie zu diesem Zweck aus, haben alles doppelt) - so viele Kiddies produzieren eine Menge Dreck ;)


In der zweiten Runde sind inzwischen wohl auch die Gelege voll, Pepita und Lucy haben als Erstbrüter wirklich Riesengelege gemacht und soweit bisher erkennbar ist alles befruchtet. Bei Fee Jr ist leider ein Ei kaputt gewesen, da war nichts mehr zu machen. Arielle hat nach drei Eiern Schluss gemacht, sie will wohl nicht gleich die Übermutter rauskehren... . Bei Sissi hat heute das erste Küken den Weg aus dem Ei gefunden :))
Leider ist bei Ronja und Susi immer noch "Schicht im Schacht", obwohl beide nicht uninteressiert sind. Seit so vielen Tagen denken wir: Heute Abend ist da bestimmt das erste Ei. Aber Pustekuchen. Lange warten wir jetzt nicht mehr ab. Echt schade!

Gestern waren Gabi und Nicole auf Stippvisite und Gabi hat uns wieder schöne Fotos gemacht. Hier sind sie!

Amys Nistkasten (die Jüngeren)





Amys Ältestes, schon total kuschelig...



Große Überraschung: Es hat einen Rezischeckenfleck am Hinterkopf! Wird wohl mauve-violett :)



Dieses entspannte Baby wird ein blauer Hellflügel.



Claras ältestes Küken wird ein gelber Lacewing. Es ist super gerne auf der Hand :)







Isoldes Nistkasten: Da wird es sehr bunt! Ein Adoptivkind von Layla ist mit drin (der violette mit weißem Kopf vorne links), damit Layla nur sieben statt acht Küken großziehen muss.



Laylas Nistkasten: Ungefähr die Hälfte werden doppelfaktorige Spangle weiß mit und ohne GG.



Lolas Nistkasten: Auch hier wird es bunt und zur Hälfte gibt´s doppelfaktorige Spangle weiß, alle mit Gelbgesicht (von vanille-zitrone bis quietschgelb). Ein Küken genießt seinen Ausflug.







Rosalies Nistkasten mit den jüngsten Küken. Das letzte sollte morgen schlüpfen.
Damit werden die Jüngsten von Rosalie gleich alt sein mit Sissis ersten Küken.



Scarletts Nistkasten: Eine sehr bunte Mischung.
Ein grüner Rezischecke ist auf jeden Fall schon dabei.







29.9.2013


Die ältesten "Kükenkugeln" sind inzwischen deutlich über das Gummibärchenstadium hinaus - seht selbst:

Amys Nistkasten



Claras Nistkasten



Isoldes Nistkasten (die jüngsten sind in meiner Hand...)



Laylas Nistkasten



Lolas Nistkasten



Scarletts Nistkasten






27.9.2013


Arielle hat auch ihr erstes Ei!

Ach, und echt voll der Hammer: ALLE vier jetzigen Küken von Clara und Baily haben rote Augen! Wirklich alles Lacy-Hennen? Das älteste wird ganz klar quietschegelb :)

Bei Rosalie und Neptun sind die ersten beiden Küken am selben Tag geschlüpft! Das erste einen Tag zu spät, das zweite einen Tag zu früh... Das kommt vor allem dann vor, wenn die Henne erst ab dem zweiten Ei anfängt, regelmäßig zu brüten und fest auf den Eiern zu sitzen. Genau diesen Eindruck hatte ich bei Rosalie auch am Anfang. Ich habe immer zu ihr gesagt: Huschhusch - nun geh dein Ei bebrüten! Weil sie fast immer draußen saß... das änderte sich aber dann bald :)

Übrigens, die wachsen alle wie die Weltmeister und sehen schon total verändert aus. Am Sonntag bemühe ich mich mal um neue Bilder...



25.9.2013


In Runde 1 sind schon bei drei Paaren alle Küken geschlüpft. Rosalies erstes Küken ist für heute ausgezählt, vielleicht ist es heute Abend da. Die ältesten Küken sind jetzt schon 10 Tage alt und bekommen Flaumfedern sowie die ersten feinen Federkiele, die hier und da schon leicht Farbe erahnen lassen. Lolas älteste zwei Küken werden Schecken, das dritte ein doppelfaktoriger Spangle!

Oft fragt uns ja jemand, wann er dran kommt und rechnet aufgrund der Liste hoch. Aber das ist wirklich müßig, denn es passiert so viel, bis die Lütten ert mal futterfest sind - und außerdem weiß man ja auch nicht vorher, ob noch jemand abspringt und wie viele Küken wir für uns selbst behalten werden... .

Nur mal zur Veranschaulichung die ersten statistischen Werte:
ZB 1: 7 Eier, alle befruchtet
ZB 2: 8 Eier, alle befruchtet, davon 2 trotz Befruchtung nicht entwickelt, 3 schon geschlüpft
ZB 3: 7 Eier, 2 unbefruchtet, 5 geschlüpft
ZB 4: 6 Eier, alle befruchtet, 5 Küken, 1 ist im Ei abgestorben und nicht geschlüpft
ZB 5: 6 Eier, alle befruchtet, schon 4 Küken geschlüpft
ZB 6: 7 Eier, alle befruchtet, 2 kaputt gegangen, 3 schon geschlüpft
ZB 7: 6 Eier, alle geschlüpft
ZB 8: 8 Eier, alle befruchtet, die ersten 5 geschlüpft

Jetzt müssen sie noch gesund heranwachsen :)

In Anlage 2 scheint Susi echt keine Lust mehr auf Fortpflanzung zu haben, wir warten noch eine Woche, aber ihre Nasenhaut ist blass, es gibt keine Brutfladen und sie zeigt keine Brutigkeit. Schade, wenn es nichts wird, gibt es in der zweiten Runde keine grünen Küken.
Ronja setzt Brutfladen ab und besucht gelegentlich den Nistkasten, aber sie lässt sich Zeit...
Arielle ist extrem brutig, sitzt mit Puccini eigentlich immer im Nistkasten, da rechnen wir ständig mit dem ersten Ei.
Vier Bruten laufen schon gut. Bei Sissi ist alles vom ersten Ei an regelmäßig befruchtet. Bei Fee ist erst das zweite Ei befruchtet, bei Lucy und Pepita schon das erste :))



20.9.2013


Heute Abend waren wieder mehrere Küken geschlüpft, und auch Lucy hat ihr erstes Ei gelegt. Heute mal ein paar Shots in die Nistkästen - Gabi, Katrin und ich hatten viel Spaß dabei... Bei einem Einkaufsbummel am Nachmittag hatten wir absichtsvoll die Haribo-Abteilung geplündert ;)


Scarletts erstes Küken, ganz frisch geschlüpft.
Es hat noch den Eizahn auf dem Schnabel, mit dem es die Eischale von innen aufgeritzt hat.



Amys sehr kräftige erste beiden Küken



Lolas Kükenkugel: vier Gummibärchen! ...



Nein - 11! Mensch, was sind das denn für lustige Geschwister?! Ob die auch mal fliegen können?



Und Claras erstes! Die Augen kann man kaum erkennen, denn sie sind rot.
Das wird richtig deutlich, wenn sie sich öffnen werden.



Sissis Eier. Ganz klar schlüpfen aus denen Gummibärchen, sieht man doch!





19.9.2013


Die Küken schlüpfen pünktlich, nicht selten sogar etwas vorzeitig, und alle sind putzmunter und werden gut von den Eltern versorgt.
Claras erstes Küken hat rote Augen und dürfte damit ein Lacewing-Mädchen werden :), jetzt sind wir gespannt, ob ein weißes oder ein gelbes.

In der Runde 2 sind auch die ersten beiden Eier da. Sissi legte gestern ihr erstes, Fee heute. Fast alle anderen Hennen sind in Hochstimmung, außer Susi. Sie sitzt eher teilnahmslos auf der Stange, macht auch keine Brutfladen und interessiert sich nicht auffällig für den Nistkasten oder Gino. Wir lassen ihr noch etwas Zeit, vielleicht überlegt sie es sich noch.



16.9.2013


Gestern sind die ersten drei Küken geschlüpft und heute morgen kam Lolas zweites Küken etwas verfrüht gleich hinterher :). Alle sind wohlauf und gut gefüttert! Gabi war gestern kurz bei uns und hat die ersten Fotos in die Nistkästen geschossen. Sie sind im Forum hier zu sehen.

Bei Rosalie und Neptun können noch Eier kommen, alle anderen Gelege sind voll. Bei Amy war das letzte Ei unbefruchtet. Bei Isolde hat das vierte Ei eine kleine Kitsche, dadurch könnte das Küki darin abgestorben sein - kann man nur abwarten. Alle anderen Eier sind sicher befruchtet, jetzt warten wir gespannt auf die Schlupfe, die jeden Tag von statten gehen sollten :))

Die zweite Brutrunde läuft ebnfalls sehr gut. Bei den meisten Paaren gibt es dicke Brutfladen, so dass wir ab morgen täglich auch hier mit den ersten Eiern rechnen!



14.9.2013


Einige Gelege der ersten Runde sind inzwischen voll (Isolde und Lola definitiv), bei anderen scheint es immer noch weiter zu gehen. Bei Layla hatte ich gehofft, sie hört jetzt mal langsam auf mit dem Eierlegen, aber gestern kam das achte... ;). Mädel, Mädel, da wirst du alle Flügel voll zu tun haben mit so einer großen Kinderschar, jetzt mach´ aber mal halblang... .
Wir rechnen spätestens morgen mit dem Schlupf der ersten zwei Küken!

Bei den neu angesetzten Bruten läuft es von Anfang an prima. Alle Paare turteln, was das Zeug hält, die Hennen verbringen sehr viel Zeit in den Nistkästen, teilweise auch mit den Partnern. Die ersten Hennen setzen schon die Brutfladen ab, so werden auch hier die ersten Eier wohl in wenigen Tagen liegen.



11.9.2013


Vorgestern haben wir mit rauchenden Köpfen die Bruten zusammengestellt und in die Brutboxen eingesetzt. Die Fotos der Paare sind unter Zucht aktuell zu sehen.

In den Boxen 13 und 14 werden Rainbows fallen, in Box 15 teilweise auch. Eine ganze Reihe Schecken kann es geben (Boxen 9, 10, 12, 14, 16), Spangle werden in den Boxen 10 und 16 fallen, in letzterer sogar doppelfaktorige Spangle. Grüne kann es nur ca. zur Hälfte bei Susi und Gino geben. Die Traumfarbe Violett ist wieder gut vertreten, und insbesondere bei Tristan und Lucy können auch mauve Rainbow fallen. Also eine sehr bunte Mischung, größtenteils Hansibubis bis Halbstandards, in dieser Runde keine reinen Standard-Bruten. Jetzt heißt es wieder warten - viele Erstbrüter sind am Start, da kann es mit den Eiern schon mal was dauern... siehe Rosalie ;)



7.9.2013


Heute Abend präsentierte uns Rosalie ihr erstes Ei! :)))



4.9.2013


Wir sind mit dem Start hochzufrieden - bis auf eine laufen alle Bruten gut! Dieses mal sind wir positiv überrascht von der spontanen Befruchtung: Bei allen Paaren mit vier Eiern sind die ersten beiden bereits als befruchtet erkennbar, bei denen mit drei Eiern ist das erste schon befruchtet. Das ist nicht gerade die Regel, oft genug sind die ersten ein oder zwei Eier noch nicht befruchtet. Prima, Jungs und Mädels!

Wir freuen uns, dass die kleine Scarlett inzwischen auch ihr erstes Ei im Nistkasten hatte. War aber eine Prozedur, das rauszukriegen! Scarlett und Felix weichen echt noch keinen Millimeter, wenn ich sie höflichst darum bitte. Vorsichtig lupfte ich also den Nistkastendeckel, beide reckten mir wie immer ihre Hälse entgegen, musterten mich tapfer und wichen nullo. Ich bat sie, mal etwas zur Seite zu gehen, damit ich sehen kann, ob sie was Schönes fabriziert haben. Ich klopfte von außen gegen den Kasten, öffnete den Deckel etwas weiter, redete auf sie ein - nix. Ich führte meine Hand sehr vorsichtig hinein und versuchte sie nach hinten zu schieben, Richtung Nistkastenloch. Im gleichen Moment, wo mir dies gelungen ist und ich das Ei freudig erblickte, entschied sich Felix, nicht den Rückzug durch das Nistkastenloch in die Zuchtbox anzutreten, sondern machte einen Senkrechtstart durch den leicht geöffneten Deckel. Ja, dann habe ich ihm erst mal ein paar Flugrunden gegönnt, das Ei und die Zuchtkarte beschriftet, die wertvolle Fracht vorsichtig in frische Einstreu gebettet. Ja, und dann Felix wieder eingefangen. Kaum war alles wieder richtig platziert, saßen beide wieder auf dem Ei! Toll, dass sie alles gemeinsam machen, manche Väter halten sich von der Kinderstube vornehm fern. Aber die beiden müssen schon noch lernen, bei der Nistkastenkontrolle denselbigen zu verlassen, damit ich da in Ruhe alles checken und richten kann. Meist klappt das nach einiger Zeit, in wenigen Ausnahmen sind sie unerziehbar - finde ich aber auch gut - das sind tolle Eltern! Madonna und Sky z. B. musste ich immer schon per Handtaxi aus dem Nistkasten befördern, die haben ihre Eier freiwillig keine Sekunde verlassen, frei nach dem Motto "nur über meine Leiche..." - geht auch!

Maga hätte eigentlich jetzt schon drei Eier. Aber ihr erstes Ei hatte eine Delle abgekriegt. Ich habe es "repariert" mit Eigelb und einem Stückchen Schale überklebt. Das hat sie wohl gemerkt und gestört, jedenfalls hat sie dann das ganze Ei auseinandergenommen. Ihr zweites hatte offenbar keine Schale und landete als Windei direkt in der Zuchtbox auf dem Boden - wir fanden nur das geplatzte Eigelb vor. Gestern legte sie aber zum Glück im richtigen Rhythmus ihr drittes Ei, unversehrt. Hoffentlich spielt sich jetzt alles normal bei ihr ein.

Rosalie und Neptun lassen uns noch zappeln, aber wir warten geduldig weiter ab. Saro hat den siebten Sinn und meint "Da kommt bald was!" Bis zu drei Wochen kann bei Erstbrütern (bzw. der Henne) durchaus noch normal sein, haben wir schon ein paar Mal gehabt, dass es los ging, als wir drauf und dran waren, aufzugeben. Aber wir sind wirklich zuversichtlich, dass es bald was wird ;) Drei Wochen sind erst am kommenden Montag voll.



30.8.2013


Hurra, die ersten Eier wurden gelegt. Isolde hat vorgestern am 10. Tag nach dem Einsetzen den Anfang gemacht, dicht gefolgt von Lola. Gestern legten die nächsten drei Hennen ihr erstes Ei. Die anderen drei brüten alle zum ersten Mal, da ist es normal, dass es etwas länger dauert. Aber Layla und Scarlett setzen schon die großen "Brutfladen" ab, ein gutes Zeichen, dass es bei ihnen auch bald los geht. Lediglich Rosalie macht noch gar keine Anstalten - sie lässt uns zappeln ;).



18.8.2013


Es ist schon wieder so weit!!!

Die ersten acht Paare durften heute wieder in ihre frisch gemachten Separees einziehen.

Drei Tage Vorbereitungen liegen hinter uns - Riesendank an unsere fleißige Freundin Gabi, die mich Freitag und Samstag tatkräftig beim Schrubben und Einrichten unterstützt hat. Und großen Dank an unsere Katrin, die gestern auch noch mal reichlich mit angepackt hat und uns gleich noch Rosalie mitgebracht hat, die jetzt leihweise eine Brut mit Neptun machen darf, da wir gerne noch einmal Nachkommen von ihm hätten, ehe wir ihn mit seiner Angebeteten Sky in den Ruhestand schicken.

Es gestaltete sich äußerst schwierig, Paare zusammen zu stellen. Unser Zuchtstamm hat sich sehr verjüngt, viele gute "alte" Paare sind ausgezogen, und viele der Jungen noch etwas zu jung - sie brauchen noch ein paar Wochen "Reifezeit".

Da wir ausnahmsweise im Frühjahr noch eine Brutrunde angehängt hatten, können wir jene Paare auch alle noch nicht wieder ansetzen, ihre Pause ist uns zu kurz.

Nach stundenlangen Überlegungen und Jonglieren der möglichen Paarungen haben wir nun die ersten 8 Paare ausgewählt. Es sind in dieser Runde noch keine Rainbows dabei, die ersten werden ca. in drei Wochen angesetzt (einen Tag nach dem TOT). Dafür gibt es u. a. einige superschöne und erfolgreiche Paarungen aus dem letzten Jahr. Es wird Küken in allen Größen und sehr vielen verschiedenen Farbschlägen geben. Besonders gespannt sind wir auf die Brut von Baily und Clara, dort können mit etwas Glück Lacewing-Hennen in Gelb und Weiß fallen. Auch zwei Rezischecken-Bruten sind dabei, beide Erst-Brüter.

Unter Zucht aktuell seht ihr die Fotos zu den folgenden Paaren:

1. Rosalie (Budgie) und Neptun
2. Clara und Baily
3. Amy und Chagall
4. Isolde und Lemon
5. Scarlett und Felix
6. Dino und Maga
7. Lola und Calimero
8. Layla und Sirius

So, jetzt heißt es wieder abwarten, hibbeln, Daumen drücken!!! Auf dass am TOT schon einige Eier liegen.





Zurück zu den Themen