Anthrazit

Bruten in der Saison 2013/14

Wegen der besonderen Aufmerksamkeit für den seltenen Farbschlag Anthrazit stellen wir hier die Entwicklung der Nachzuchten gesondert ein.


Die Eltern-Pärchen findet ihr unter  "Zucht Aktuell"

Brutbeginn: 18.8.2013
Aktueller Stand der gelegten (intakten) Eier/ geschlüpften Küken am 4.3.14


2. Smarty (1f An) und Cristo (1f An): - / 6
    Diana (2f An) und Cristo (1f An): - / 2 (untergelegt)
4. Diana (2f An) und Memphis (1f An): - / 3
5. Soraya (2f An) und Fridolin(1f An): - / 8
10. Carmen (2f An) und Sparrow(1f An): - / 4
12. Marina(1f An) und Colombo(1f An): - / 6



4.3.2014


In der Jugendvoliere: Einfaktorige und zweifaktorige Anthrazit - bunt gemischt :)

1 Kueken


2 Kueken


3 Kueken


4 Kueken


5 Kueken


6 Kueken


7 Kueken


8 Kueken


9 Kueken


10 Kueken


11 Kueken


12 Kueken


13 Kueken


14 Kueken


15 Kueken


16 Kueken




22.2.2014


Heute hat unsere liebe Freundin Gabi geniaaaaale Fotos von den Anthrazit gemacht, die ich euch direkt zeigen möchte!

Carmen und Sparrow - zweites Gelege

1. Küken: 0,1 Op Mauve-Violett 1f Anthrazit
2. Küken: 0,1 Op TCB Mauve-Violett 1f Anthrazit
3. Küken: 0,1 Op TCB Anthrazit
4. Küken: ? Anthrazit

1. Küken: 0,1 Op Mauve-Violett 1f Anthrazit

Kueken


Kueken


Kueken


2. Küken: 0,1 Op TCB Mauve-Violett 1f Anthrazit

Kueken


Kueken


Kueken


Kueken


3. Küken: 0,1 Op TCB Anthrazit

Kueken


Kueken


Kueken


Kueken


4. Küken: ? Anthrazit

Kueken



Diana und Memphis

1. Küken: 1,0 Dunkelblau 1f Anthrazit
2. Küken: 0,1 Anthrazit
3. Küken: 1,0 ? Anthrazit
1. Küken: 1,0 Dunkelblau 1f Anthrazitt

Kueken


2. Küken: 0,1 Anthrazit

Kueken


Kueken


Marina und Colombo (beide 1f):

Küken 1: 1,0 Dunkelblau EGG I
Küken 2: 0,1 Dunkelblau EGG I
Küken 3: 1,0 Mauve-Violett EGG I 1f Anthrazit
Küken 4: 1,0 Dunkelblau EGG I
Küken 5: 1,0 Spangle Dunkelblau EGG I
Küken 6: 1,0 Spangle Mauve-Violett EGG I 1f Anthrazit

Küken 3: 1,0 Mauve-Violett EGG I 1f Anthrazit

Kueken


Küken 6: 1,0 Spangle Mauve-Violett EGG I 1f Anthrazit

Kueken



Soraya und Fridolin, 2. Gelege (8 Küken):
Nistkasten

Kueken


Die beiden ältesten Küken, beide einfaktorig

Kueken


Kueken


Küken 1

Kueken


Küken 2

Kueken



Smarty und Christo (beide 1f) (6 Küken):

Nistkasten: Beim ältesten erkennt man an der Schwanzspitze, dass es doppelfaktorig wird :)

Kueken




17.2.2014


Inzwischen sind viele Anthrazit bereits in der Jugendvoliere und wir haben eine erste Planung abgeschlossen, welche der ältesten wir selbst für die weitere Zucht brauchen und welche wir abgeben können - diese stehen jetzt unter "Abzugeben". Für die Jüngeren warten wir die Entscheidung ab, bis wir wissen, was bei Cristo und Smarty fällt, das dauert also noch ca. 6-8 Wochen. Es sind jedenfalls noch eine Reihe weiterer toller 1f- und 2f Anthras in den Kästen :))

Jetzt Fotos von den aktuellen herangewachsenen Anthrazit-Küken:


Carmen und Sparrow - erstes Gelege

Unser erster selbst gezogener Anthrazit-Hahn ist von diesen Eltern. Blacky hat von Anfang an ein hervorragendes tief-anthrazit-farbenes Gefieder und eine sehr stattliche Größe und Länge. Er beeindruckt uns mit einer tollen Standard-Ausstrahlung, sogar jetzt, wo er mit seinen genau 3 Monaten mitten in der Jugendmauser ist:

Kueken


Kueken


Blackys Schwester Agathe ist eine mauve-(violette) TCB, einfaktorig Anthrazit. Sie ist sehr zutraulich und sollte eigentlich auch bei uns bleiben. Warum wir sie jetzt doch noch abgeben, leigt an dem Sechser im Farbschlags-Lotto (s. 2. Gelege). Agathe ist wunderschön und sehr zutraulich:

Kueken



Carmen und Sparrow - zweites Gelege

1. Küken: 0,1 Op Mauve-Violett 1f Anthrazit
2. Küken: 0,1 Op TCB Mauve-Violett 1f Anthrazit
3. Küken: 0,1 Op TCB Anthrazit
4. Küken: ? Anthrazit

Die vier Küken des zweiten Geleges sind noch im Nistkasten und wahre Granaten! Sie sind statürlich wie ihre älteren Geschwister, jetzt schon großartig. Was wir wirklich nicht zu hoffen gewagt hatten: Es ist tatsächlich eine Anthrazit TCB Henne dabei! Wir waren ja schon über die einfaktorige Agathe aus dem ersten Gelege aus dem Häuschen (dass Sparrow in TCB spaltet, war ja nicht gewiss). Das ist echt toll! Deshalb trennen wir uns von der süßen Agathe und behalten diese jüngere Schwester. UND es ist auch eine weitere TCB-Henne Mauve-Violett 1f Anthra dabei! Wahrscheinlich werden wir sie auch später abgeben. Überraschend auch, dass dieses mal die ersten drei Hennen alle Opalin sind.

Von li. nach re.: K2, K1, K4, K3

Kueken


Kueken


K1, K4, K3, K2

Kueken


Diana und Christo

1. Küken: 1,0 Op Anthrazit
2. Küken: 1,0 Op Anthrazit

Diana und Christo (beide Standard) hatten zwar ein großes Gelege, doch es schlüpften nur zwei Küken, die wir woanders unterlegten. Die beiden Hähne wuchsen problemlos heran.
Beide Küken (*21.12.13) haben eine sehr typische und stattliche Standard-Ausprägung, das jüngere sogar noch mehr. Seine Küken-Federhülsen waren sehr dick und starr und platzten erst mit großer Verzögerung endlich langsam auf. So entfaltete und entwickelte sich das Gefieder langsam, und in dieser Hinsicht hatte der Lütte durchaus zu kämpfen. Aber er ist ein sehr gemütsvoller und relaxter Kumpane und stört sich selbst nicht daran. Wir ließen ihn deshalb länger im "Kindergarten" als üblich, damit er sich in Ruhe gut entwickeln kann. Sein Gefieder ist vollständig, aber sieht derzeit etwas ungeordnet und leicht struwelig aus. Fliegen lässt es sich zum Glück damit tadellos, wie er jetzt in der Jugendvoliere zeigt.
Sein 8 Tage älterer Bruder hatte diesbezüglich gar keine Probleme, ist eine Nuance kleiner, aber dennoch ein knuddeliger Standard. Einen von den beiden wollen wir behalten, können uns aber noch nicht entscheiden...
Übrigens hatte die Mutter Diana, als wir sie bekamen, auch ein noch etwas fusseliges Gefieder und wirkte dadurch eher kleiner, was sich aber nach dem Durchmausern vollständig gegeben hat - sie hat unwahrscheinlich an Statur zugelegt und ein tadelloses Gefieder bekommen. Die Anthraziter entwickeln sich da anscheinend gelegentlich wesentlich langsamer.

Küken 1

Kueken


Kueken
<
Küken 2

Kueken



Diana und Memphis

1. Küken: 1,0(?) Dunkelblau 1f Anthrazit
2. Küken: 0,1 Anthrazit
3. Küken: 1,0 (?) Anthrazit

Küken 1 und 2 sind perfekt, gesund und munter und vergnügen sich noch ein paar Tage im Kindergarten (noch keine Fotos). Küken 3 ist noch im Nistkasten, kurz vor dem Ausfliegen:

Kueken



Soraya und Fridolin:
Küken 1: 1,0 Spangle AS Violett 1f Anthrazit
Küken 2: 0,1 Spangle Dunkelblau 1f Anthrazit
Küken 3: 1,0 Spangle AS Anthrazit
Küken 4: 1,0 Spangle Anthrazit
Küken 5: 0,1 Anthrazit


Alle Küken sind jetzt in der Jugendvoliere (erste Fotos gabe es ja schon am 22.1.). Sie sind richtig tolle Düsselwellis, neugierig, verspielt, unternehmungslustig und zutraulich. Soraya ist eine große Standardhenne, Fridolin eher ein kräftiger Halbstandard. Die Kinder liegen von der Statur her wirklich zwischen den beiden, was ihrer Agilität sehr gut tut.

Wir freuen uns sehr, dass wir im ersten Gelege von fünf Küken gleich drei Anthrazit haben, noch dazu in allen Varianten: Normal, Spangle und AS Spangle. Die beiden letzteren Kombis auch in 1f. Leider können wir nur ein Küken behalten, da die Verwandschaft zu den meisten anderen eng ist. So fiel unsere Wahl auf das Küken 3, das alles an Eigenschaften der Eltern in sich vereinigt.
Zum ersten Mal haben wir jetzt überhaupt doppekfaktorige Anthrazit Spangle und AS ziehen können und sehen diese damit auch zum ersten Mal. Die Spangle-Zeichnung ist sehr gut und rein - und wie erhofft bilden die hellen Flügel einen wunderschönen Kontrast zu der dunklen Körperfarbe der df Anthras. Es lohnt sich, diese Kombination weiter zu ziehen, finden wir. Die Australischen Schecken sind auf jeden Fall schon ein Schritt in die gewollte Richtung, jedoch kommt die Zeichnung zunächst überwiegend durch den Scheckenfleck im Nacken und die hellen Flügelspitzen durch, der Körper weist nur geringe Anteile an Scheckung auf. Hier werden wir in den nächsten Generationen noch "feilen" dürfen, um eine intensivere Scheckung zu erreichen.

Übrigens ist das zweite Gelege ja schon in vollem Gange - mit 8 (!) Küken, jetzt schon vielversprechend variationsreich... :))

Küken 1: 1,0 Spangle AS Violett 1f Anthrazit

Kueken


Küken 2: 0,1 Spangle Dunkelblau 1f Anthrazit

Kueken


Küken 3 und 4 zusammen: die beiden Doppelfaktorigen ähneln sich sehr.

Kueken


Küken 1 und 3 zusammen: beide AS Spangle, aber einmal 1f und einmal 2f Anthrazit

Kueken


Küken 3: 1,0 Spangle AS Anthrazit


Kueken

Kueken


Küken 4: 1,0 Spangle Anthrazit


Kueken

Kueken


Küken 5: 0,1 Anthrazit


Kueken


Marina und Colombo:

Küken 1: 1,0 Dunkelblau EGG I
Küken 2: 0,1 Dunkelblau EGG I
Küken 3: 1,0 Mauve-Violett EGG I 1f Anthrazit
Küken 4: 1,0 Dunkelblau EGG I
Küken 5: 1,0 Spangle Dunkelblau EGG I
Küken 6: ? Spangle Mauve-Violett EGG I 1f Anthrazit

Marinas und Colombos Küken sind vor allem eines: wunderschön! Sie haben alle so ein süßes Gesicht, zum Dahinschmelzen, richtige Charakterköpfe, statürlich gute Dreiviertel-Standards, alle tadellos und tiefenentspannt.
Diese Verpaarung stellt uns jetzt doch etwas vor Probleme:

Der Herr Papa ist ja optisch sehr dunkel (mauve-violett) und beherbergt nach aller Logik genetisch drei Faktoren, die jeder für sich wie ein Dunkelfaktor wirken:
+ einen Dunkelfaktor (macht dunkelblau)
+ ein Violettfaktor (macht violett)
+ ein Anthrazit-Faktor (macht mauve-violett)

Die Mutter ist dunkelblau, was sich genetisch zusammensetzt aus:
Hellblau + ein Anthrazitfaktor -> macht dunkelblau

Jetzt zu den Küken: Bei allen Küken, die dunkelblau oder Blau-violett ausfallen, kann man leider nicht erkennen, durch welchen dunkel-machenden Faktor dies verursacht wurde. Sie können genetisch dunkelblau sein oder Hellblau mit Violett-Faktor oder Hellblau mit Anthrazitfaktor. Nur bei mauve Küken muss ein Anthrazit-Faktor beteiligt sein!
Das ist die Krux bei Verpaarungen von 1f Anthra an 1f Anthra, wenn nicht beide genetisch hellblau sind.
Es gibt zwar den Trick, dass die violetten Wangenflecken beim 1f Anthra leicht anthrazit-überhaucht sind, aber ganz ehrlich: bei einem Küken ist das noch zu unsicher festzustellen. Letzte Sicherheit bringt nur eine spätere Kontrollverpaarung. Also können wir die dunkelblauen Küken nicht gesichert als 1f Anthra klassifizieren. Die wir jetzt bereits abgeben, werden also als "Normale" abgegeben.

Alle Küken konnte ich nicht fotografieren, Küken 3 und 4 sind im Kindergarten.

Küken 1: 1,0 Dunkelblau EGG I

Kueken


Küken 2: 0,1 Dunkelblau EGG I (bleibt bei uns)


Kueken


Küken 4 (vorne) und 5 (hinten):

Kueken


Küken 4 (links) und 5 (Mitte):


Kueken




2.2.2014


Heute gibt es die ersten Shots in die Nistkästen von Carmen (2. Gelege), Diana und Marina zu sehen:

Carmen und Sparrow: 4 Küken

Kueken



Diana und Memphis: 4 Küken, davon zwei df, zwei 1f, alle sehr kräftig.

Übrigens haben wir inzwischen die Theorie, dass man die doppelfaktorigen schon sehr früh daran erkennen kann, dass die noch vollständig geschlossenen Kiele der Schwanzfedern, wenn sie gerade herauslugen wie bei dem Küken links, feine schwarze Streifen oder Flecken erkennen lassen. Bisher sind dann alle df Anthrazit geworden. Die Kiele der einfaktorigen waren immer optisch vollkommen glatt und einfarbig. Die wachsende Erfahrung wird zeigen, ob wir mit dieser Vermutung richtig liegen.

Kueken


Kueken



Marina und Colombo: 6 Küken, davon zwei Spangle

Eine tolle Überraschung: ALLE Küken haben EGG I ! Sieht voll cool aus und verträgt sich echt gut mit dem Anthrazit, da das EGG I ja nicht überhaucht, sondern auf den Kopf und die Bänderung der Schwanzfedern begrenzt bleibt. Also trägt die Normal Dunkelblaue Mama Marina EGG I 2f, welches optisch weiß ausfällt und die Küken sind alle EGG I 1f. Die Küken haben Colombos Größe voll geerbt, und Marina ist ja auch stattlich. Es sieht nicht danach aus, dass doppelfaktorige Anthrazit dabei sind. Fast alle sind blau, einer mauve-violett. Sie müssen erst gut entwickelt sein, damit man erkennen kann, welche einfaktorig Anthrazit sind und welche den Faktor nicht abbekommen haben.

Kueken


Kueken


Kueken


Kueken





29.1.2014


Stand der laufenden Bruten:

Die zwei Küken von Diana und Cristo aus der ersten Runde, welche wir untergelegt hatten, haben sich zu prachtvollen doppelfaktorigen Anthrazithähnen von außergewöhnlich kräftiger Statur und jetzt schon sehr dunkler Farbtiefe entwickelt. Einen behalten wir auf jeden Fall.
Bei Smarty und Cristo sind von insgesamt 7 gelegten Eiern 2 befruchtet, 3 unbefruchtet und die letzten beiden noch nicht zu sehen. Wir hoffen, die werden auch noch was.
Die zweite Runde von Soraya und Fridolin läuft extrem gut: 9 gelegte Eier, davon eines kaputt, alle anderen befruchtet und das erste Küken schon geschlüpft :)
Dianas und Memphis´ vier Küken machen sich großartig, es dürften zwei einfaktorige und zwei doppelfaktorige Anthrazit sein.
Marina und Colombo haben 6 Küken, das fünfte davon dürfte doppelfaktorig sein, das sechste noch nicht zu erkennen. Die älteren sind zum Teil einfaktorig, sicher können wir es erst später feststellen.
Bei der zweiten Runde von Carmen und Sparrow sind bis jetzt 4 Küken geschlüpft, das letzte erwarten wir jetzt täglich :)



22.1.2014


Nachwuchs von Soraya und Fridolin:

Küken 1: 1,0 Spangle AS Violett (Spalt Anthrazit)
Küken 2: 0,1 Spangle Dunkelblau (Spalt Anthrazit)
Küken 3: 1,0 Spangle AS Anthrazit
Küken 4: 1,0 Spangle Anthrazit
Küken 5: 0,1 Anthrazit

Heute konnte ich die ersten Fotos machen, weitere werden folgen:

Kueken


Kueken


Kueken


Kueken



12.1.2014


Von Carmen und Sparrow:

Blacky und seine jüngere TCB-Schwester Agathe sind jetzt in der Jugendvoliere und machen sich dort sehr gut. Zwei neue Fotos:

Blacky


.



27.12.2013


Die drei Kinder von Carmen (2f) und Sparrow (1f) sind extrem naturzahm. Obwohl die beiden ältesten schon futterfest sind und fliegen können, während die Jüngste (TCB) noch auf der Grenze zur Selbständigkeit ist, kann man mit allen dreien im Brutraum zusammen spielen, ohne dass sie "das Weite suchen".

Mit der Farbschlagsbestimmung tun wir uns nicht leicht, denn alle drei haben die gleiche Körperfarbe: auf den ersten Blick optisch Anthrazit. Es gibt aber kleine Abweichungen: Küken 1 und 3 (Smartie und die jüngste TCB-Henne) haben einen leichten Violettschimmer, der sich hauptsächlich im Bürzel bis in die Schwanzfedern zeigt. Auch ihre Wangenflecken sind zwar sehr dunkelgrau-anthrazit, jedoch leicht blau-violett angehaucht im Gegensatz zu dem mittleren Küken Blacky. Letzterer ist vollkommen ohne jeden bläulich-violetten Anhauch, auch die Wangenflecken. Daher sind wir uns bei Blacky absolut sicher, dass er ein df Anthrazit ist.

Vater Sparrow ist als 1f Anthrazit optisch mauve-violett, genetisch dürfte er demnach violett sein - der Anthrazitfaktor wirkt ja wie ein zusätzlicher Dunkelfaktor und macht die Körperfarbe eine Stufe dunkler.
Je nachdem, was Carmen trägt (Dunkelfaktoren unbekannt), können die Kinder also auch unabhängig vom Anthrazit-Faktor dunkel ausfallen.
Da sie zumindest jetzt im Kükenalter so extrem dunkel sind und wir in dieser Saison die ersten eigenen df Anthrazit ziehen können, wissen wir noch nicht genau, wie sich der Violettfaktor bei einem doppelfaktorigen Anthrazit auswirken kann! Darf er bei einem df Anthra gar nicht zu sehen sein - so wie ja auch die blaue Farbe ganz unterdrückt wird? Wir vermuten, dass es so ist. Aber sicher sind wir noch nicht. Deshalb kann man jetzt nur die Jugendmauser abwarten, denn diese bringt immer die endgültige Farbe heraus. Entweder sind sie danach richtig anthrazit durchgefärbt, was dann für 2f spricht oder das Violett schlägt dann deutlicher durch, so dass sie wie der Vater optisch mauve-violett aussehen und damit genetisch Violett/1f Anthrazit sind.

Jetzt dazu einige Foto-Impressionen

Die drei Geschwister: Links: Küken 3; rechts Smartie, hinten Blacky

Smarty


Und - was stellen wir denn jetzt an?
von links: Blacky - Smartie - Küken 3

Smarty


Futtern...

Smarty


...und Spielen!

Smarty


Smarty


Blacky! (Küken 2, df Anthrazit)

Smarty


Ohne Blitz sieht man die anthrazit-farbenen Wangenflecken besser.

Smarty


Der Blitz verfälscht leider die Farben etwas.

Smarty


Smarty


Smarty


Smarty


Smartie (Küken 1, vermutlich mauve-violett /1f Anthrazit) - ohne Blitz

Smarty


Smartie - mit Blitz

Smarty


Smarty


Smarty